Lateinamerika: Schockierendes Video aus Honduras – 16-jährige lebendig bestattet

begraben

Ärzte erklären Neysi Perez für tot (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 25. August 2015
Uhrzeit: 16:21 Uhr
Ressorts: Honduras, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im zentralamerikanische Land Honduras soll eine 16-Jährige lebendig bestattet worden sein. Nach Berichten lokaler Medien und des Nachrichtensenders „Primer Impacto“ war die im dritten Monat schwangere Neysi Perez nach einer scheinbaren Panikattacke mit Schaum vor dem Mund zusammengebrochen. Ihre Eltern glaubten an Besessenheit, riefen einen „Priester“ und wollten den bösen Geist bannen lassen. Nachdem Neysi in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, erklärten sie die Ärzte drei Stunden später für tot.

Perez wurde in ihrem Hochzeitskleid bestattet, ihr Ehemann Rudy Gonzales soll das Betongrab einen Tag später besucht und gedämpfte Schreie gehört haben. „Als ich meine Hand auf ihr Grab legte, spürte ich ein Hämmern aus dem Inneren und hörte ihre Stimme. Sie schrie um Hilfe…“, zitierte „Primer Impacto“. Friedhofsarbeiter Jesus Villanueva will ebenfalls Schreie gehört haben. „Ich redete mir ein, dass die Schreie von woanders kommen. Ich hätte nie gedacht, dass jemand in seinem Grab noch lebt“.

Beim Öffnen der Sargs behaupteten die Verwandten, dass das Glassichtfenster am Begräbnisbehältniss zerschlagen und die Finger von Neysi blutig und mit blauen Flecken übersät waren. Sie wurde im Sarg liegend per Lkw in das nächste Krankenhaus in San Pedro Sula eingeliefert, von den Ärzten wenig später für tot erklärt und erneut bestattet. Die Familie von Neysi ist felsenfest davon überzeugt, dass das Mädchen aufgrund eines Ärztefehlers lebendig bestattet und in ihrem Sarg an Atemnot starb.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!