Venezuela: Rückgang der Wirtschaft von 6,8 Prozent

pleite

Zurückhalten von Daten kann die Realität nicht verschleiern (Foto: Dolar)
Datum: 25. August 2015
Uhrzeit: 17:29 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Laut Analysen der Investmentbank „Banc Trust“ wird die venezolanische Wirtschaft bis Ende des laufenden Jahres einen Rückgang ihrer Wirtschaft von 6,8% verzeichnen. Die Rezession ist damit wesentlich höher als vor ein paar Monaten projiziert und ist laut Analysten auf das Ausbleiben von „konkreten und korrektiven Maßnahmen“ durch die Regierung zurückzuführen. Demnach behindern wirtschaftliche Verzerrungen und Korruption die inländische Produktion im öffentlichen und privaten Sektor. Aufgrund des aktuellen Szenarios hat „Banc Trust“ ebenfalls die Inflationsprognose für dieses Jahr von 123% auf 187% bis Ende 2015 erhöht.

Bereits am Montag (24.) zeichnete José Guerra, ehemaliger Leiter für Wirtschaftsforschung an der Zentralbank von Venezuela (BCV) und Professor an der „Universidad Central de Venezuela“, ein düsteres Bild von der aktuellen Situation im südamerikanischen Land. Nach seinen Angaben beträgt die Preiserhöhung der letzten 12 Monate 195 %. Guerra spricht von einer Hyperinflation und betont, dass das Zurückhalten von Daten durch die Regierung nicht die Realität verschleiern kann.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Keine Sorge,die Kurve wird jetzt rasant nach oben steigen,schliesslich treiben sie ja gerade die Schuldigen dieser Lage aus dem Land.

  2. 2
    Wolfgang

    Das werden wir mal sehen, ob sich da ein Trend umdreht. Eine ewig gestrige sozialistische Idee wird sich durch die Ausweisung von Kolumbianern auch nicht retten lassen. Tatsächlich sind gerade Schwarzmarkt eben Ausweichmärkte für nicht funktionierende Märkte. Eine funktionierende Marktwirtschaft benötigt keinen Schwarzmarkt.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!