Kuba investierte 150 Millionen US $ in Mobiltelefon-Industrie

mobilfunk

Datum: 23. April 2010
Uhrzeit: 10:33 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Kuba investierte seit 2003  knapp 150 Millionen US $ in den Ausbau der Mobiltelefon-Industrie. Laut Aussage der kubanischen Telecommunications Company (ETECSA) wird bis Ende des Jahres 2010 die Zahl der Mobilfunkkunden auf der Insel eine Million betragen.

„Dieses Jahr wird ETECSA mit einer Million Abonnenten beenden“, teilte Maximo Lafuente, Vize Präsident des Unternehmens mit. Er fügte hinzu, dass die Projektion für das Jahr 2015 eine Zahl von 2.4 Millionen Mobilfunkkunden sei. Laut Lafuente werden die Handy-Nutzer ab dem 1. Juni  erhebliche Kosteneinsparungen bei Anrufen von 23.00 Uhr bis 06.59 Uhr genießen. Ebenso kündigte er eine Preissenkung für Auslandsgespräche zwischen 42 bis 75 Prozent an.

ETECSA wird bis Ende des Jahres 30 neue Verträge über Roaming-Dienste, der zweitwichtigsten Einkommensquelle mobiler Technologie, unterzeichnen. Damit verfügt der Anbieter über insgesamt 300 Roaming-Dienste in 128 Ländern. Unter Roaming versteht man die Möglichkeit, im Ausland zu telefonieren, ohne dort einen Vertrag mit einem dortigen Anbieter abschließen zu müssen. Die Abrechnung erfolgt über den heimischen Netzbetreiber. Bei Roaming sind die Minutenpreise zumeist deutlich höher als im Inland, weil die Kosten für das ausländische Netz dazu kommen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!