Brasilien: Nationalfeiertag von Defätismus geprägt

rousseff

Der "Independência do Brasil" startet mit der traditionellen Militärparade in der Hauptstadt Brasília (Fotos: AgenciaBrasil)
Datum: 07. September 2015
Uhrzeit: 15:19 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasilien feiert am Montag (7.) einmal mehr seine Unabhängigkeit mit einem öffentlichen Feiertag und Paraden im ganzen Land. Der „Independência do Brasil“ startet mit der traditionellen Militärparade in der Hauptstadt Brasília, angeführt von Präsidentin Dilma Rousseff. Angesichts der Wirtschaftskrise und laufender Korruptionsskandale sind die Feierlichkeiten von Defätismus geprägt, Rousseff ist mit acht Prozent Zustimmung (aktuelle Umfrage von Datafolha) inzwischen das unbeliebteste Staatsoberhaupt in der Geschichte Brasiliens.

brasil

Das Bruttosozialprodukt (BIP) fiel im zweiten Quartal um 1,9%, in der ersten sechs Monaten des laufenden Jahres schrumpfte die Wirtschaft um 2,9%. Im August forderten Hunderttausende eine Amtsenthebung von Rousseff, auf den Straßen des größten Landes in Lateinamerika zweifelt fast niemand an ihrer Verstrickung im riesigen Netz aus Korruption rund um den halbstaatlichen Ölkonzern Petrobras. Die aktuelle Situation bietet allerdings auch ein Beispiel für den Fanatismus und Realitätsverlust der Regierungspartei „Partido dos Trabalhadores“ (PT). Der im Netz von Korruption und Vetternwirtschaft verwickelte Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva droht allen Ernstes mit seinem Comeback.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Wolfgang Bartels

    Der Spektakel wurde hinter hohen Zaeunen abgehalten und nur mit parteitreuen Petistas bestueckt.
    Demonstranten wurden auf 1000 Meter Abstand gehalten.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!