Venezuela: Nicolás Maduro – Lügen haben kurze Beine

maduro-pinocho

Datum: 09. September 2015
Uhrzeit: 16:42 Uhr
Ressorts: Leserberichte
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Vinicius Love, Caracas (Leser)
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Seit Januar 2013 hat Venezuelas Präsident Maduro siebzehn Mord- und Anschlagspläne „aufgedeckt“, jedoch nie Beweismaterial vorgelegt, welches jemand anderen als die unverdrossensten Anhänger des Links-Regimes überzeugen konnte. Gegner Maduros bedauern offen in den sozialen Netzwerken, dass es nie zum Attentat kommt und offensichtlich ist, dass von Komplotten immer dann die Rede ist, wenn die Regierung des Ex-Busfahrers eine besonders kritische Phase durchläuft. In Hanoi gab er am Montag (31. August) bekannt, dass es von Bogotá ausgehend Pläne für seine Ermordung gebe. Beweise für seine Anschuldigung wollte er „in den nächsten Tagen vorlegen“ – die Opposition und zahlreiche Nutzer sozialer Netzwerke warten gespannt auf die Ergüsse aus dem Miraflores.

hinne

In der Welt des ehemaligen Gewerkschaftsvertreters der U-Bahnmitarbeiter ist Venezuela das Opfer von Aggressionen der Drogenmafia, paramilitärischer Banden – und eines systematischen Wirtschaftskrieges aus Kolumbien und den USA. Aus diesen Gründen rechtfertigt er die Deportation von Hunderten meist bettelarmen undokumentierten Kolumbianern aus Venezuela und will zu guter Letzt noch 20.000 Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen. Dieses Ansinnen hat dem außenpolitisch unbedeutenden Maduro zumindest ein paar kurze Zeilen in der ausländischen Presse eingebracht, in Lateinamerika wird der Caudillo deswegen belächelt. Eine Regierung, die nicht einmal die Lebensmittelversorgung ihrer eigenen Bevölkerung ordentlich gewährleisten kann, die immer noch nicht alle Opfer der Regenkatastrophe 2012 in menschenwürdige Behausungen untergebracht hat, ist sich offenbar auch den logistischen Anstrengungen hinsichtlich ihrer vollmundigen Ankündigung nicht bewusst.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Berichte, Reportagen und Kommentare zu aktuellen Themen – verfasst von Lesern von agência latinapress. Schicken auch Sie Ihre Erfahrungen, Erlebnisse oder Ansichten an redaktion@latina-press.com

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    don ewaldo

    Dieser Loser hats einfach nicht drauf,erstaunlich,dass man nicht wirklich dieser ganzen Verbrecherbande die rote Karte zeigt,aber,scheinbar sind die Venezolaner noch nicht am Ende Ihrer Leidensfähigkeits Prüfung angekommen.Sie sollten sich mal die Lösungen im früheren Europa ansehen,zum Beispiel das Ende von Chaucuesco etc. ————

  2. 2
    Marvin Scott

    Was für ein Depp! 10000 Schiiten und 10000 Sunniten und dann gehts los wie in Bagdad. Eine Bombe nach der anderen. Zum Glück nur Blablabla. Wer nach Deutschland will, der geht doch nicht ins Reich des Verrückten.

  3. 3
    gringo

    Die Flüchtlinge kämen vom Regen in die Traufe.

    Bei Mad Duro/ Madburro stimmt das Sprichwort nicht, sonst hätte er überhaupt keine Beine!!!!!!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!