Venezuela: Politischer Gefangener Leopoldo López warnt vor Angriff

richterin

"Unparteiische und "unbefangene" Richterin Susana Barreiros mit "Parteifreund" Cabellos (Foto: Divulgação)
Datum: 16. September 2015
Uhrzeit: 10:38 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der zu fast vierzehn Jahren Haft verurteilte venezolanische Oppositionspolitiker Leopoldo López hat am Dienstag (15.) eine Nachricht auf seinem Twitter-Account veröffentlicht und bekräftigt, dass ihn der Richterspruch nicht brechen wird. Nach seinen Worten ist er „im Kampf gegen die Veränderung, die wir brauchen, stärker und engagierter als je zuvor“. Er warnte davor, dass „jeder
Angriff auf meine persönliche Integrität in der Verantwortung von Nicolás Maduro und seiner Günstlinge liegt“. Aktuell ist er in einer kleinen Zelle ohne Licht inhaftiert, Ehefrau Lilian Tintori und Kinder dürfen ihn nicht besuchen.

twitter-leopoldo-marsch-angriff

„Lassen Sie uns alle am Samstag (19.) in friedlicher und demokratischer Weise auf die Straße gehen. Geben Sie Zeugnis von unserem Kampf. Die Änderung kommt und niemand hält sie auf“, so der 44-jährige. Das venezolanische Oppositionsbündnis Tisch der Demokratischen Einheit (MUD) hat für diesen Samstag zu einem Marsch aufgerufen. „An diesem Samstag #19S gehen wir zusammen auf die Straße und werden in Weiß gekleidet für Demokratie, für Veränderungen und für die politischen Gefangen demonstrieren #VenezuelaQuiere cambios, twitterte Tintori.

Das von Richterin Susana Barreiros (Chavista) verhängte Urteil gegen López stößt international auf Kritik. In Lateinamerika zeigten sich die Regierung von Chile, Paraguay, Costa Rica und Peru besorgt über die Verurteilung und wiesen auf den Schutz der bürgerlichen und politischen Rechte hin.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!