Peru: Venezuela lehnt Behauptungen über Finanzierungskampagne ab

humala

Ollanta Humala ist seit dem 28. Juli 2011 Staatsoberhaupt von Peru (Foto: Presidente)
Datum: 22. September 2015
Uhrzeit: 12:20 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die peruanische Staatsanwaltschaft hat in den letzten Wochen mehrere Anzeigen hinsichtlich illegaler Gelder für den Wahlkampf von Präsident Ollanta Humala erhalten (seit dem 28. Juli 2011 Staatsoberhaupt). Nach Angaben mehrerer Zeugen soll der brasilianische Baukonzern „Odebrecht“ im Jahr 2006 an den damaligen Kandidaten insgesamt 400.000 US-Dollar gezahlt haben, ebenfalls sollen große Summen per Diplomatengepäck von Caracas in die venezolanische Botschaft gebracht worden sein.

Der in den Petrobras-Skandal in Brasilien verwickelte Konzern „Odebrecht“ weist jede Schuld von sich, ebenfalls lehnte die venezolanische Botschaft die Behauptungen ab. Die Informationen werden als „eigensinnig, pervers und schädlich“ bezeichnet. „Die venezolanische Regierung verhält sich respektvoll gegenüber dem Völkerrecht und insbesondere der Selbstbestimmung der Völker, wir intervenieren nicht in die inneren Angelegenheiten eines anderen Staates“, lautet der Text der Erklärung.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Verlogenes xxxxxxxxxxx !!! Es war schon 2011 allgemein bekannt,daß Chavez kofferweise Wahlkampfgeld für
    Humala nach Peru fliegen hat lassen.

  2. 2
    Caramba

    Und nicht nur dahin – Herr Tsipras profitiert auch von seinem Latino-Männerfreund.

  3. 3
    VE-GE

    „Die venezolanische Regierung verhält sich respektvoll gegenüber dem Völkerrecht und insbesondere der Selbstbestimmung der Völker, wir intervenieren nicht in die inneren Angelegenheiten eines anderen Staates“, lautet der Text der Erklärung…….WIE KANN MAN NUR SOOOOOO VERLOGEN SEIN ! VERLOGENES xxxxxxxxxxxxxx DIE ROTEN !

    • 3.1
      gringo

      Da wird selbst Münchhausen ob solcher Lügen rot vor Scham!!!!!!!!

  4. 4
    der Sachse

    Da haben MadBurro&Co keine Probleme damit, zu luegen das sich die Balken biegen – das ist deren „Handlungsprinzip“. Sie leben, denken weitab jedweder Realitaet, sehen u.a. Korruption, die Inflation von 100 bis 200% (Jahresende), ausufernde Kriminalitaet, fehlende Produktion im Lande als Errungenschaften ihres Sozialismus, den es nicht gibt. Trinken halt Wein und predigen Wasser.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!