Lateinamerika: Zuckerberg bringt kostenloses Internet nach Peru

humala-zuckerberg

Präsident Ollanta Humala trifft Mark Zuckerberg in Panama (Foto: Presidencia de la República)
Datum: 26. September 2015
Uhrzeit: 16:09 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Facebook treibt seinen Plan voran, mehr Menschen in Entwicklungsländern Zugang zum Internet zu verschaffen. Facebook-Chef Mark Zuckerberg traf sich bereits im April dieses Jahres mit dem peruanischen Präsidenten Ollanta Humala auf dem Amerika-Gipfel in Panama und diskutierte mit ihm die Möglichkeit für einen kostenfreien Internetzugang, um die digitale Kluft im südamerikanischen Land zu überbrücken. Seit Januar 2015 bietet „Internet.org“, eine gemeinsame Partnerschaft zwischen Facebook und führenden IT-Unternehmen, bereits seine Dienste in Kolumbien an. Seit April in Guatemala und die Regierungen von Panama und Brasilien haben die Einführung des Programms angekündigt.

Aktuell können mehr als eine Milliarde Menschen auf kostenlose Basisdienstleistungen in Asien, Afrika und Lateinamerika zurückgreifen. Kunden in Peru sind nun in der Lage, über Handy (nicht unbedingt ein Smartphone) auf die Plattform zuzugreifen. Vorerst müssen sie Kunde der Fernmeldebehörde Perus „Empresa Nacional de Telecomunicaciones“ (Entel) sein, Facebook will den Dienst jedoch auf alle Mobilfunkbetreiber ausweiten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Das bringt Zuckerberg die intimsten Daten des gesamten Volkes ins Haus, zur freien Vermarktung bis hin zur Weitergabe an NSA und CIA. Ein wahrer Philanthrop!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!