Lateinamerika: Bundespräsident Heinz Fischer besucht Bolivien

morales

Bundespräsident Heinz Fischer trifft Präsident Evo Morales (Fotos: abi)
Datum: 02. Oktober 2015
Uhrzeit: 12:16 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Österreichs Bundespräsident Heinz Fischer ist Donnerstagmorgen (Ortszeit) zu einem zweitägigen offiziellen Besuch in Bolivien eingetroffen. Fischer wurde mit militärischen Ehren empfangen und traf noch am Vormittag Präsident Evo Morales. Der Bundespräsident wird bei seinem Besuch in Lateinamerika von Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) und dem Vizepräsidenten der Wirtschaftskammer (WKO), Christoph Matznetter, begleitet. In La Paz soll eine Absichtserklärung über eine Zusammenarbeit im Bereich Gesundheitsinfrastrukturtechnologie unterzeichnet werden. Geplant ist auch der Besuch von Seilbahnanlagen der Vorarlberger Firma Doppelmayr, die rund um die bolivianische Hauptstadt Großprojekte laufen hat. Zwar bekam auch Bolivien die Wirtschaftskrise der vergangenen Jahre zu spüren, doch kann das Land nach wir vor ein Wachstum von rund fünf Prozent vorweisen.

orden

Bei dem Meeting mit Präsident Morales wurde der Bundespräsident auch mit dem Orden „Condor de los Andes en el grado de Gran Collar“ ausgezeichnet. Heinz Fischer steht bei seinem bolivianischen Amtskollegen hoch im Kurs, weil er ihn im Juli 2013 am Flughafen Schwechat besucht hatte. Präsident Morales musste damals bei einem Flug aus Moskau zwischenlanden und saß 13 Stunden fest. Mehrere westeuropäische Länder hatten dem linksgerichteten Staatschef den Überflug verweigert, weil sie ihn verdächtigten, er habe den von den USA gesuchten Geheimdienstenthüller Edward Snowden an Bord der Präsidentenmaschine.

Am Freitag fliegt der Bundespräsident, der in den vergangenen Tagen gemeinsam mit Außenminister Sebastian Kurz bei der UNO-Vollversammlung in New York weilte, von Santa Cruz nach Wien zurück.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!