Richtungswechsel in Brasilien: Dilma Rousseff streicht acht Ministerien

rousseff

Präsidentin Rousseff reißt das Ruder herum (Foto: Archiv)
Datum: 02. Oktober 2015
Uhrzeit: 18:05 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasilien leidet unter der Konjunkturschwäche in China, dazu kommen politische Skandale. Um das Ruder herumzureißen, kündigte Präsidentin Dilma Rousseff Milliarden-Sparmaßnahmen an. Planungsminister Nelson Barbosa hatte vor zwei Wochen mitgeteilt, dass zehn von 38 Ministerien aufgelöst werden sollen, was eine Streichung von rund 1.000 Stellen bedeutet. Am Freitag (20.) gab Rousseff bekannt, acht Ministerien und 30 Abteilungen/Sekretariate (darunter das Generalsekretariat der Präsidentschaft) aufzulösen. Ebenfalls ist eine Reduzierung der Ministergehälter von 10% vorgesehen. Die Regierung des größten Landes in Lateinamerika setzt sich aus 24 Ministerien zusammen, neun Abteilungen der Präsidentschaft haben den Status Ministerium und ebenfalls fünf staatliche Institutionen (Generalstaatsanwaltschaft, Zentralbank, Bürgerhaus, Transparenzbehörde, Sicherheitskabinett im Präsidialamt der Republik).

„Viele Länder haben in den letzten Jahren moderne Staaten gebaut und diese modernen Staaten sind effizient. Der brasilianische Staat muss bereit sein, eine Doppelrolle übernehmen zu können: Gewährleistung der Gleichheiten von Chancen und die Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit des Landes. Wir werden acht Ministerien und 30 nationale Sekretariate in allen Ministerien streichen. Wir werden alle Regierungsverträge überprüfen und in staatlichen Behörden eine Reduzierung von 3.000 Mitarbeitern durchführen. Alle Mietverträge und an Sub-Unternehmen ausgelagerte Dienstleistungen werden geprüft, die Löhne aller Minister werden um 10% gekürzt. Wir ergreifen diese Maßnahmen, um einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen“, so Rousseff während einer Rede.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!