Interamerikanische Presse-Vereinigung: „Kommunikations-Totalitarismus“ in Venezuela

manipulation

Venezuelas Regierung unterdrückt die Meinungsfreiheit und verletzt die Menschenrechte (Foto: Archiv)
Datum: 05. Oktober 2015
Uhrzeit: 12:27 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Präsidenten von Venezuela, Nicaragua, Ecuador und Bolivien haben ihre eigene Vorstellung von Demokratie und verstoßen regelmäßig gegen das Recht der Bevölkerung auf freie Meinungsäußerung. In Venezuela ist seit Machtübernahme durch Präsident Nicolás Maduro der diktatorische Drift des Staats unübersehbar, die Interamerikanische Presse-Vereinigung (IAPA) spricht von einer Verhängung des „Kommunikations-Totalitarismus“. Auf der Vollversammlung der IAPA in Charleston (South Carolina) gab die Organisation bekannt, dass es in Venezuela im ersten Halbjahr 2015 mehr als „300 Verstöße gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung, Angriffe auf Journalisten, Kriminalisierung des Journalismus und den begrenzte Zugang zu Informationen“ gab.

„Die venezolanische Regierung hat offen eine Diktatur gegründet. Ein Duo, bestehend aus Präsident Maduro und Parlamentspräsident Diosdado Cabello, übt eine Tyrannei aus“, bekräftigte die venezolanische Journalistin Asdrúbal Aguiar auf der 71. Mitgliederversammlung der Presse-Vereinigung am Sonntag (4.).

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Das ist alles schon lange bekannt,und die Phrasendrescherei jeweiliger Organisationen helfen dem Land absolut nicht weiter. Solange den Worten keine Taten folgen,bleibt es so wie es ist,und die Diktatur schreitet noch schlimmer voran.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!