Lateinamerika: Rund ein Fünftel der indigenen Völker lebt versteckt

indigene

305 indigene Völker leben in Brasilien (Foto: Funaioficial/Grafikk CEPAL )
Datum: 05. Oktober 2015
Uhrzeit: 14:45 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Laut der Wirtschaftskommission für Lateinamerika und Karibik (CEPAL) leben in Lateinamerika rund 45 Millionen Angehörige indigener Völker. Indigene Völker oder autochthone Völker sind nach einer international geltenden Definition diejenigen Bevölkerungsgruppen, die Nachkommen einer Bevölkerung sind, die vor der Eroberung, Kolonisierung oder der Gründung eines Staates durch andere Völker in einem räumlichen Gebiet lebte, und die sich bis heute als ein eigenständiges „Volk“ verstehen und eigene soziale, wirtschaftliche oder politische Einrichtungen und kulturelle Traditionen beibehalten haben. „Indigen“ bedeutet soviel wie „in ein Land geboren“, was den besonderen Bezug aller indigenen Völker zu ihrer natürlichen Umwelt ausdrücken soll. Schätzungen gehen davon aus, dass es weltweit etwa 370 Millionen Angehörige dieser Bevölkerungsgruppe gibt.

grafik-cepal

Die „Comisión Económica para América Latina y el Caribe“ schätzt, dass in der Region Lateinamerika mehr als 800 indigene Völker leben. Allerdings wird angenommen, dass 200 mehr oder weniger „versteckt“ in freiwilliger Isolation leben. Die Länder mit der größten Zahl an indigenen Völkern sind demnach Brasilien (305), Kolumbien (102), Peru (85), Mexiko (78) und Bolivien (39 und damit 62,2 Prozent der Bevölkerung). Indigene Völker sind traditionell ihrer Kultur bedroht und weisen hohe Armutsraten aus. In Brasilien, Kolumbien und Bolivien sind 70, 35 und 13 Volksstämme von einem „physischen oder kulturellen Verschwinden“ bedroht.

Aufgrund dieser Tatsache fordert die „CEPAL“ die Regierungen der lateinamerikanischen Länder dazu auf, ihre öffentliche Politik zu bedenken/ändern und die Rechte der indigenen Völker, einschließlich ihrer Perspektiven, zu respektieren. Eine Verbesserung diesbezüglich fördert den den Bau von multikulturellen Gesellschaften, von denen letztendlich alle profitieren.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!