Angra 3 in Brasilien: Baukonzern kündigt Entlassung von 1.125 Mitarbeitern an

angra

Eletronuclear betreibt Kernkraftwerk Angra (Foto: eletronuclear)
Datum: 10. Oktober 2015
Uhrzeit: 15:15 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der brasilianische Baukonzern Andrade Gutiérrez hat am Donnerstag (8.) die Entlassung von 1.125 Mitarbeitern, die mit dem Bau des Kernkraftwerks Angra 3 in Rio de Janeiro beschäftigt sind, angekündigt. Nach Angaben der Gewerkschaft der Industriearbeiter (Sticpar) spricht das Unternehmen von einem Finanzierungsmangel, der weitere Bauarbeiten am Reaktor verhindert. Das „Central Nuclear Almirante Álvaro Alberto“ wird vom staatlichen Elektrizitätsversorgungsunternehmen Eletrobras Eletronuclear betrieben, für den Bau des dritten Reaktors ist Andrade Gutiérrez verantwortlich. Laut Gewerkschaft beschäftigt der Konzern in der Anlage etwa 2.000 Personen.

Die brasilianische Bundespolizei „Policia Federal“ hat am frühen Dienstagmorgen (28.) Ortszeit in Brasília, Rio de Janeiro, Niterói (RJ), São Paulo und Barueri (SP) die Operation „Radioatividade“ (Radioaktivität) begonnen, mehrere Personen vorläufig festgenommen und zahlreiche Häuser und Büros durchsucht. Unter den Festgenommenen befindet sich Othon Luiz Pinheiro da Silva, ehemaliger und im April aus seinem Amt entfernter Vorsitzender von Eletronuclear. Laut Generalbundesministerium (MPF) soll der ehemalige CEO rund eine Million US-Dollar Bestechungsgelder von einem Bieterkonsortium bei der Auftragsvergabe für verschiedene Arbeiten am Kernkraftwerk Angra 3 erhalten haben. “„Korruption ist endemisch in Brasilien und wird durch Metastasierung über verschiedene Organe verbreitet“, gab der ermittelnde Staatsanwalt während einer Pressekonferenz bekannt. Bei seinem erzwungenen Rücktritt am 29. April hatte Pinheiro noch bestritten, „jemals Empfänger von Bestechungsgeldern“ gewesen zu sein.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!