Kuba: Regimekritischer Schriftsteller erneut verhaftet

kuba

Ángel Santiesteban Prats war bereits vom 8. Dezember 2012 bis zum 17. Juli 2015 wegen „Hausfriedensbruch“ und „Angriff“ in Havannas Gefängnis Lawton inhaftiert (Foto: Archiv)
Datum: 05. November 2015
Uhrzeit: 13:19 Uhr
Ressorts: Kuba, Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das kubanische Regime hat den regimekritischen Schriftsteller und ehemaligen politischen Gefangenen Ángel Santiesteban Prats am gestrigen Mittwoch (4.) erneut verhaftet. Dies berichtet die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM). Demnach hat die Bürgerrechtlerin Ailer González die IGFM darüber informiert, dass er derzeit in der Polizeistation „Unidad policial de Zapata y C“ in Havanna festgehalten wird. Nach Angaben seiner Familie wurde Ángel Santiesteban nach einem Treffen mit anderen Regimekritikern in Havanna am Hauptsitz der von Antonio González Rodiles geleiteten unabhängigen Dialogplattform für Kultur und Gesellschaft „Estado de Sats“ festgenommen. Gründe für die Verhaftung nannten die Behörden nicht.

IGFM-Vorstandssprecher Martin Lessenthin vermutet, dass die erneute Verhaftung der Schriftstellers mit dessen Engagement für den politischen Gefangenen Lamberto Hernández Planas zusammenhängt, der am 10. September 2015 in einem Prozess hinter verschlossenen Türen zu einer einjährigen Haftstrafe verurteilt wurde. Seit 30 Tagen protestiert er in einem Hungerstreik gegen seine unrechtmäßige Inhaftierung. „Ángel Santiestebans einziges Vergehen war, öffentlich auf den Fall eines politischen Gefangenen aufmerksam zu machen, der mittlerweile in akuter Lebensgefahr schwebt“, so Lessenthin.

Hintergrund:
Ángel Santiesteban Prats war bereits vom 8. Dezember 2012 bis zum 17. Juli 2015 wegen „Hausfriedensbruch“ und „Angriff“ in Havannas Gefängnis Lawton inhaftiert, wo Angehörige der kubanischen Polizei und Justiz ihn mehrfach misshandelten und folterten. In einem Prozess, den er selbst als „Farce“ bezeichnete, weil keinerlei Beweise für seine Schuld vorgebracht wurden, verhängte das Gericht eine fünfjährige Gefängnisstrafe. Im Juli 2015 wurde er überraschend vorzeitig aus der Haft entlassen. Für seine Romane, die auf Kuba aufgrund der enthaltenen Kritik am Castro-Regime mittlerweile nicht mehr erscheinen dürfen, wurde Ángel Santiesteban mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Im Rahmen des politischen Patenschaftsprogramms der IGFM setzte sich der CDU-Europaabgeordnete Dr. Christian Ehler für Ángel Santiestebans Freilassung ein.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!