„Ende der Zeit“: Geheimnisvolle Wolke über Jamaika

wetter

Die Ränder der Wolken zeigen eine purpurrote, blaue und grüne Farbe (Foto: Reprodução/Facebook(The Weather Channel)
Datum: 05. November 2015
Uhrzeit: 18:29 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein Tourist hat auf der Karibikinsel Jamaika ein spektakuläres Phänomen über der Hafenstadt Ocho Rios (Norden) fotografiert und eine Anfrage an den Facebook-Account des „Weather Channel“ geschickt. Der Anbieter von Wettervorhersagen und wetterbezogenen Nachrichten im Kabel- und Satellitenfernsehen der Vereinigten Staaten konnte Beckie Bone Dunning‎ beruhigen und gab eine wissenschaftliche Erklärung ab. Bei dem eindrucksvollen Schauspiel handelte es sich demnach um eine „Irisierende Wolke“. Diese Erscheinung tritt vor allem an den Rändern von sich optisch in der Nähe der Sonne befindenden Wolken (z. B. an Altocumuluswolken) auf. Sie entsteht durch die Beugung der Lichtstrahlen an Wassertröpfchen oder Eiskristallen und gehört damit zu den Ereignissen, die Photometeore genannt werden.

Bereits am 15. September hatte eine Erscheinung dieser Art für Aufregung im zentralamerikanischen Land Costa Rica gesorgt. Augenzeugen in verschiedenen Städten wie San José, Parrita, Pavas, Escazú und Hatillo sprachen von Szenen wie am „Ende der Zeit“ oder „Zeichen von Gott“, Fotos des spektakulären Phänomens verbreiteten sich rasend schnell in den sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook. Die verschiedenen Theorien über die Ursache für die Bildung der Lichtwolke, einschließlich Aliens oder UFOs, wurden von Meteorologen am Nationalen Meteorologischen Institut von Costa Rica allerdings schnell widerlegt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!