Wohlstandsindex: Haiti, Venezuela und Honduras belegen letzte Plätze in Lateinamerika

wahrheit

Zu den ärmsten, kriminellsten und intolerantesten Ländern der Welt gehören drei Länder in Lateinamerika: Haiti, Venezuela und Honduras (Foto: Logan Abassi UN/MINUSTAH)
Datum: 06. November 2015
Uhrzeit: 13:04 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der „Legatum Prosperity Index“ hat 142 Länder in acht Kategorien verglichen, darunter Reichtum und Lebensqualität. In das jährliche Ranking fließen zudem Aspekte wie Existenzgründungen, Regierungsführung, Bildung und Gesundheit ein. Berücksichtigt werden auch Sicherheit, persönliche Freiheit, das soziale Kapital der Staaten und auch subjektivere Kategorien wie die Toleranz eines Landes gegenüber Migranten oder die Zufriedenheit mit den Schulen.

An der Spitze des Rankings steht Norwegen, gefolgt von der Schweiz, Dänemark und Neuseeland. Acht der Top-10-Wohlstandsländer sind europäische Staaten. Zu den ärmsten, kriminellsten und intolerantesten Ländern der Welt gehören drei Länder in Lateinamerika: Haiti, der erdölreichste Staat der Welt Venezuela und Honduras.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Dass Kuba nicht zu den Schlimmsten in Lateinamerika gerechnet wird, liegt wohl daran, dass die Heerscharen der dorhin flüchtenden Asylanten mit offenen Armen aufgenommen und vorbildlich behandelt werden…? Oder will man Devisen bringende Touristen nicht verschrecken?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!