Lateinamerika – Schweiz: Neue Botschafterinnen und Botschafter

schweiz

Die Neutralität der Schweiz wurde 1815 am Wiener Kongress anerkannt und ist auch heute noch international ausdrücklich anerkannt (Foto: EDA)
Datum: 06. November 2015
Uhrzeit: 15:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In einigen Schweizer Vertretungen im Ausland sowie an der Zentrale des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) kommt es 2016 zu personellen Wechseln. Diese geschehen im Rahmen der üblichen Versetzungsrhythmen und aufgrund von Ernennungen durch den Bundesrat. Die Ernennungen der Missionschefinnen und -chefs im Ausland werden mit der Erteilung des Agréments durch den Gaststaat wirksam. Den Botschafterinnen und Botschaftern, die in den Ruhestand treten werden, dankt der Bundesrat für die geleisteten Dienste.

Für die Region Lateinamerika und Karibik kommt es zu folgenden Änderungen: Marcel Stutz, gegenwärtig Missionschef in Canberra, wird neu außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter in der Republik Kuba und in Jamaika, mit Sitz in Havanna. Mirko Giulietti, gegenwärtig stellvertretender Missionschef in Nairobi, wird neu außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter in der Republik Costa Rica, der Republik El Salvador, der Republik Nicaragua und in der Republik Panama, mit Sitz in San José.

Roger Denzer, gegenwärtig Chef des Direktionsstabs DEZA in Bern, wird neu außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter im Plurinationalen Staat Bolivien. Er tritt die Nachfolge von Botschafter Peter Bischof an, der in den Ruhestand geht. Bénédict de Cerjat, bis vor Kurzem Botschafter im Königreich Belgien und Chef der Schweizerischen Mission bei der NATO in Brüssel, gegenwärtig Chargé d’affaires a.i. in Caracas (Venezuela), wurde zum Chef der Abteilung Amerikas in der Politischen Direktion in Bern ernannt. Für die Ausübung seiner neuen Funktion hat ihm der Bundesrat den Botschaftertitel verliehen.

Alain-Denis Henchoz, gegenwärtig Missionschef in Asunción (Paraguay), wird neu außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter im Königreich Norwegen und in der Republik Island, mit Sitz in Oslo. Er tritt die Nachfolge von Botschafter Rudolf Knoblauch an, der in den Ruhestand geht. Didier Pfirter, gegenwärtig Missionschef in Montevideo (Uruguay), wird infolge Schließung der Botschaft in Asunción, zusätzlich in der Republik Paraguay, mit Sitz in Montevideo, akkreditiert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!