„The Rolling Stones“ in Peru: Teuerste Tickets in 50 Minuten verkauft

jagger1

Mick Jagger mit Mitarbeitern des Sangri La Restaurants in Havanna (Foto: Granma)
Datum: 10. November 2015
Uhrzeit: 14:12 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die britische Kult-Band „The Rolling Stones“ geht im kommenden Jahr auf Tournee durch Lateinamerika und wird den Beginn der „America Latina Olé“-Tour am 3. Februar in Santiago de Chile starten. Weitere Auftritte finden in Chile (Feb. 3), Argentinien (Feb. 7, 10 und 13), Uruguay (Feb. 16), Brasilien (Feb. 20, 24, 27 und 2. März), Perú (6. März/eventuell zweites Konzert), Kolumbien (10. März). Den Abschluss der Tour bildet am 14. März ein Auftritt in Mexiko-Stadt. Der Termin für ein mögliches Konzert auf Kuba wurde nicht genannt. Der Auftritt in Lima sprengt alle Rekorde und ist noch vor den Konzerten von Paul McCartney, Britney Spears und Lady GaGa die teuerste musikalische Veranstaltung in der Geschichte der Andenrepublik.

konzert

Laut lokalen Medien lässt sich die Kult-Band ihren Auftritt mit 6 Millionen US-Dollar belohnen. Die Ticket-Preise liegen bei 280 bis 2.100 Nuevo Sol (1,00 USD = 3,295 Nuevo Sol). Insgesamt stehen für das Konzert im“ Estadio Monumental“ 58.450 Tickets zur Verfügung – die teuersten waren laut den Veranstaltern innerhalb von 50 Minuten ausverkauft.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!