Peru: Es werde Licht – „Pflanzenlampen“ sorgen für Licht im Amazonas

licht

Mit den neuen "Pflanzenlampen" sitzen die 173 Mitglieder der Gemeinde nun nach Anbruch der Dunkelheit nicht mehr im Dunkeln (Foto: UTEC - Universidad de Ingenieria y Tecnologia)
Datum: 13. November 2015
Uhrzeit: 13:51 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Bereits vor Jahren hatten Wissenschaftler aus Frankreich einen Kaktus in ein kleines Kraftwerk verwandelt, welches den ersten ökologisch hundertprozentig reinen Strom lieferte. Wenig später entwickelten holländische Forscher eine Methode, wie sie Strom aus Pflanzen gewinnen können und wurden fündig in einem Nebenprodukt der in Pflanzen stattfindenden Photosynthese. Die dadurch gewonnene Energie konnten die Forscher dann in Smartphones, Wi-Fi-Hotspots und Straßenlaternen in den Niederlanden einsetzen. Dieser Durchbruch wurde als Beginn einer Revolution der „sauberen Energie“ bezeichnet und kommt nun auch im südamerikanischen Land Peru zum Einsatz.

Die „Universidad de Ingeniería y Technología“ (Universität für Ingenieurwesen und Technologie) in Lima hatte bereits vor zwei Jahren in Zusammenarbeit mit einer Werbeagentur eine Reklametafel entwickelt, welche die Luftfeuchtigkeit in sauberes Trinkwasser umwandeln konnte. Nun haben Wissenschaftler der Universität „Pflanzenlampen“ entwickelt, die verarmten Familien im neu geschaffenen Nationalpark „Sierra del Divisor“ elektrisches Licht bieten.

Die Gemeinschaft Nuevo Saposoa (östliche Amazona-Region Ucayali) war seit Monaten ohne Licht – Unwetter hatten ihre Stromquelle zerstört. Mit den neuen „Pflanzenlampen“ sitzen die 173 Mitglieder der Gemeinde nun nach Anbruch der Dunkelheit nicht mehr im Dunkeln – eine gewaltige Verbesserung ihrer sozialen und wirtschaftlichen Lebensqualität.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!