Kuba – USA: Immer mehr Flüchtlinge in Zentralamerika

kuba-usa

Aktuell werden kubanische Migranten, die US-Territorium betreten, grundsätzlich als politische Flüchtlinge eingestuft (Foto: ACN)
Datum: 14. November 2015
Uhrzeit: 12:54 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Immer mehr Kubaner verlassen ihre Heimat und versuchen über Zentralamerika die Vereinigten Staaten zu erreichen. Die Behörden von Costa Rica haben in dieser Woche 1.600 Flüchtlinge im Süden des Landes festgenommen, das Amt für Immigration verweigerte ihnen die Durchreise. Da Panama einer Rückführung nicht zustimmte, sollen die Migranten ein spezielles Transitvisum für sieben Tage erhalten. Rund 200 Kubaner wurden bereits mit Bussen an den Grenzposten von Peñas Blancas (Nicaragua) transportiert. Laut den Behörden hat Nicaragua allerdings seine Grenze temporär geschlossen, das Rote Kreuz kümmert sich zusammen mit dem UN-Hochkommissar für Flüchtlinge (UNHCR) und dem Ministerium für Gesundheit um die gestrandeten Flüchtlinge.

Laut der costaricanischen Einwanderungsbehörde verzeichnet das im Norden an Nicaragua und im Süden an Panama grenzende Land einen signifikanten Anstieg von kubanischen Migranten, die über Costa Rica in die Vereinigten Staaten oder nach Mexiko gelangen wollen. In diesem Jahr wurden mehr als 13.000 Kubaner registriert, im Vergleichszeitraum des Vorjahres 5.600. Die tatsächliche Anzahl dürfte allerdings weit höher liegen, viele durchqueren die Region unentdeckt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    Das verstehe ich nicht ! Kuba ist doch so toll…….

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!