Brasilien: Mesut Özil setzt sich Denkmal im Nordosten

mesut

Der deutsch-türkische Kicker in Diensten des FC Arsenal hat sich ein Denkmal gesetzt (Fotos: TV-Screen)
Datum: 18. November 2015
Uhrzeit: 15:18 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Im südamerikanischen Land Brasilien hat niemand das Fußball-WM-Halbfinale zwischen Brasilien und Deutschland am 8. Juli 2014 vergessen. Die rauschende Ball-Nacht in Belo Horizonte stürzte eine ganze Nation ins Tränental, das 7:1 der DFB-Elf wurde als größtes Massaker der Seleção in ihrer Historie bezeichnet. Mesut Özil hatte trotz dieses grandiosen Sieges und dem Sieg im Finale gegen Argentinien nicht vergessen, dass es Menschen gibt, denen es schlecht geht. Der deutsch-türkische Kicker in Diensten des FC Arsenal hat sich mit seiner „Mesut Özil Foundation“ ein Denkmal bei den hilfsbedürftigen Kindern im Nordosten von Brasilien gesetzt, im Krankenhaus von Coroatá (Bundesstaat Maranhão) ist das Lächeln der armen Kinder zurückgekehrt. Der Nordosten, das Armenhaus Brasiliens, ist mit seinen neun Bundesstaaten rund viermal so groß wie Deutschland.

lavrador

Im Krankenhaus von Coroatá werden die Patienten in Deutsch willkommen geheißen. Familien reisen mit ihren Kindern, die an einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte (Hasenscharte) leiden, aus 300 Kilometer Entfernung an. Bereits vor 23 Jahren haben Ärzte damit begonnen, die an einer Verformung der Lippen leidenden Kinder zu behandeln. Dank dem finanziellen Engagement von Özil ist die Mission allerdings erst richtig ins Laufen gekommen, der Kicker wird als bescheidene, menschliche Person bezeichnet. Achtzig Operationen werden bis Ende des Jahres durchgeführt. Die kleinen Patienten werden im Krankenhaus zwei Wochen lang mit allem Notwendigen versorgt, viele tragen Trikots der deutschen Nationalmannschaft.

Der Landwirt Hamilton dos Santos hatte sich fünf Jahre lang vergeblich bemüht, für seine Tochter ein auf diese Operation spezialisiertes Krankenhaus zu finden. „Dank einer Person, die aus einer anderen Nation kommt, ist das Glück zu uns zurückgekehrt. Die Spende dieses Mannes ist dafür verantwortlich, das ist sehr wichtig“, freut sich Hamilton.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Robert

    Schön dass es solche Initiativen gibt. Bereits die grosszügige Spende des Campo Bahia an die Bevölkerung vor Ort hat grosse Anerkennung gefunden.

    Allerdings ist es bei vielen Leuten in Brasilien längst klar, dass das 7:1 nur durch Korruption zustande kommen konnte. Mal wieder eine typisch brasilianische Verschwörungstheorie.

    Es kann eben nicht sein was nicht sein darf…..

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!