Lateinamerika: Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft finanziert Rapsölhersteller in Chile

lachs

Das hochwertige Öl wird unter anderem an lokale Lachszüchter geliefert (Foto: Divulgacao)
Datum: 23. November 2015
Uhrzeit: 17:25 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH stellt dem chilenischen Agrarunternehmen Agrotop S.A. (Agrotop) ein langfristiges Darlehen in Höhe von 10 Mio. US-Dollar für den Ausbau seiner Speiseölproduktion bereit. Agrotop ist im südlichen Chile mit vier Tochterunternehmen in Anbau und Weiterverarbeitung von Hafer, Raps und Weizen tätig. „Kleinen und mittleren Unternehmen nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen, ist ein strategischer Schwerpunkt der DEG. Wir freuen uns, Agrotop auf seinem Weg zu begleiten“, sagte Bruno Wenn, Sprecher der DEG-Geschäftsführung, anlässlich der Vertragsunterzeichnung in Chile. „Mit der DEG haben wir einen kompetenten und erfahrenen Partner bei der Weiterentwicklung unseres Unternehmens an unserer Seite“, betonte Karina von Baer, Director ejecutivo der Agrotop S.A.

Mit dem DEG-Darlehen investiert Agrotop in eine neue, hochmoderne Ölmühle im Tochterunternehmen Oleotop. Die Mühle wird Öl aus Raps gewinnen. Das hochwertige Öl wird unter anderem an lokale Lachszüchter geliefert. Die chilenische Lachsindustrie stellt einen wichtigen Wirtschaftszweig dar und sichert Exporteinnahmen. Ein Teil der Produktion wird als Speiseöl nach Kolumbien exportiert. Aus dem Ölschrot werden außerdem Futtermittel für die chilenische Viehwirtschaft hergestellt. Mit der neuen Mühle soll die Produktion von 80.000 auf bis zu 140.000 Tonnen jährlich steigen.

Agrotop kauft Ölsaaten und Getreide über feste Abnahmeverträge von Bauern im von Landwirtschaft geprägten Süden Chiles. Kontinuierliche Beratung für die Bauern über die gesamte Anbauzeit dient dazu, die Qualität der Anbauprodukte und die Ernteerträge zu verbessern. So ist ein jährlicher Fruchtwechsel zwischen Raps, Weizen und Hafer vorgesehen. Das Unternehmen versorgt die Bauern mit hochwertigem Saatgut, Dünger und Pflanzenschutzmitteln und bietet bei Bedarf auch deren Vorfinanzierung an. Mit seinen Aktivitäten sichert Agrotop das Einkommen von rund 700 Bauernfamilien und trägt damit zur Entwicklung der Region bei.

Die Vertragsunterzeichnung fand am 21. November 2015 im Vorfeld der Lateinamerika-Reise von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft statt, an der auch DEG-Geschäftsführer Bruno Wenn teilnimmt. Die DEG ist seit über 40 Jahren in Lateinamerika tätig und hat eigene Büros in Mexiko, Brasilien und Peru.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!