Tourismus Chile: San Pedro de Atacama erfreut sich wachsender Beliebtheit

chile

Die Gegend ist einzigartig auf dem Planeten (Foto: sanpedrochile)
Datum: 23. November 2015
Uhrzeit: 19:06 Uhr
Ressorts: Chile, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Oase San Pedro de Atacama ist eine Gemeinde im Norden Chiles. Sie liegt in der Atacamawüste und umfasst die Oasen-Dörfer San Pedro de Atacama, Toconao, Socaire, Río Grande, Peine, Camar, Talabre, Matancilla, Machuca sowie einige kleinere Siedlungen. In den zahlreichen kleinen Siedlungen leben lediglich 5.605 Einwohner, die Gegend ist einzigartig auf dem Planeten. Das Tal des Todes (Valle de la Muerte), die Geysire von El Tatio und das trockene Mondtal Valle de la Luna sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die immer mehr Touristen anziehen.

Nach Angaben des Nationalen Institut für Statistik (INE) haben im ersten Halbjahr 71.000 Touristen die Region besucht. Dies ist der höchste Wert seit dem Jahr 2010 und Schätzungen der Behörde gehen davon aus, dass die Anzahl der Besucher bis zum Ende des Jahres die des Vorjahres um über 30% übertreffen wird. Die meisten der Touristen kommen aus Brasilien, Frankreich, Spanien, Argentinien und Chile. Durchschnittlich bleiben die Besucher eine Woche in der Region und geben dabei 139 US-Dollar pro Tag aus.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!