Parlamentswahlen in Venezuela: Oppositionspolitiker angegriffen und ermordet

wahl

Wahlkampfveranstaltung der Opposition in Altagracia de Orituco (Foto: MUD)
Datum: 26. November 2015
Uhrzeit: 11:57 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Venezuela fanden in den letzten zwölf Tagen acht Angriffe auf Oppositionspolitiker statt. Für den 6. Dezember sind Parlamentswahlen geplant, die von Chavistas beherrschte Nationalversammlung fürchtet um den Verlust ihrer Mehrheit. Nachdem bewaffneter Regierungsmob Oppositionsführer Henrique Capriles Radonski auf einer Wahlkampfveranstaltung bedrohte und mehrfach in die Luft schoss, wurde am Mittwoch (25.) in Altagracia de Orituco im Norden Venezuelas ein örtlicher Oppositionsführer während einer Wahlkampfveranstaltung erschossen. Als Luis Manuel Díaz ermordet wurde, stand er gerade mit Lilian Tintori, der Ehefrau des inhaftierten Oppositionspolitikers Leopoldo Lopez, auf der Bühne. Bereits im Vorfeld der Kundgebung hatten bewaffnete Banden versucht, Tintori mit Gewalt am Verlassen des Flughafens zu hindern. Sie wurde mit Steinen und Flaschen beworfen und musste ärztlich behandelt werden.

diaz

Die Wahlkampfveranstaltung wurde von rund 4.000 Menschen besucht, die Opposition begeistert gefeiert. Der Generalsekretär der Partei Acción Democrática (AD), Henry Ramos Allup, machte „bewaffnete Banden“ der regierenden Vereinigten Sozialistischen Partei Venezuelas (PSUV) für das Attentat verantwortlich. Demnach wurde eine Salve tödlicher Schüsse aus einem vorbeifahrenden Wagen abgefeuert. Seit Tagen warnt die Opposition, dass die Gewalt gegen Oppositionskandidaten zunimmt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!