Tourismus Karibik: Catalonia investiert 20 Millionen US-Dollar in DomRep

cata

Hotelkette wurde in Barcelona Anfang der 1980er-Jahre gegründet und verfügt über 65 Niederlassungen in 18 verschiedenen Reisezielen (Foto: cataloniabavarohotel)
Datum: 15. Dezember 2015
Uhrzeit: 09:59 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das Tourismusunternehmen Catalonia Hotels & Resorts wird 20 Millionen US-Dollar in die Renovierung seiner Hotels in der Dominikanischen Republik investieren. Sie soll bis Ende des nächsten Jahres abgeschlossen sein. Die Resorts Catalonia Bávaro, Catalonia Gran Dominicus und Catalonia Royal haben bereits durch den Ausbau ihres Freizeitangebots und den Umbau der Zimmer und öffentlichen Bereiche ihren Service verbessert.

Zusätzlich zum Umbau dieser Hotels hat die spanische Hotelkette ein Hotel in Santo Domingo, der Dominikanischen Hauptstadt, übernommen. Das Catalonia Santo Domingo verfügt über 21 Stockwerke und liegt direkt am Karibischen Meer. Diese Anlage hat einen Außenpool, ein Kasino, Räumlichkeiten für Tagungen von mehr als 1.000 Quadratmetern und kostenfreies WLAN sowie Fitnessmöglichkeiten, Restaurants und Bars. Neben diesen Hotels gibt es im Land noch das Catalonia La Romana und Catalonia Punta Cana.

Die Hotelkette wurde in Barcelona Anfang der 1980er-Jahre gegründet und verfügt über 65 Niederlassungen in 18 verschiedenen Reisezielen, davon 55 Hotels in Spanien, eins in Brüssel, eins in Berlin und sieben Resorts in der Karibik.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!