Lateinamerika: Brasilien stellt zum zweiten Mal in Folge Surf-Weltmeister

adrian

Adriano de Souza hat bei den verschiedenen Etappen der WCT sein Können bewiesen (Foto: Souza)
Datum: 18. Dezember 2015
Uhrzeit: 09:24 Uhr
Ressorts: Lateinamerika, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Brasilianer Adriano de Souza hat sich auf Hawai den Surf-Weltmeistertitel geholt. Damit geht die Trophäe zum zweiten Mal in Folge nach Brasilien. Zum ersten Mal gewonnen hat mit Souza ebenso ein Brasilianer die berühmte Pipeline-Meisterschaft in Hawai, die bisher fest in der Hand der Australier und US-Amerikaner war.

Auch wenn der „Brazilian Storm“, wie die Surf-Cracks des südamerikanischen Landes genannt werden, seit Jahren zu den besten der Welt zählen, sind die meisten der Titel bisher an amerikanische und australische Surfer gegangen. Im vergangenen Jahr ging der Weltmeistertitel allerdings mit Gabriel Medina zum ersten Mal an Brasilien.

Jetzt hat der 28-jährige Adriano de Souza bei den verschiedenen Etappen der WCT sein Können bewiesen und nicht nur die Pipeline-Etappe in Hawai gewonnen, sondern ebenso den Weltmeistertitel. Ins Halbfinale geschafft hatte es ebenso sein Landsmann Gabriel Medina, der Wellenchampion Mick Fanning aus dem Rennen geworfen hat.

Im Vorfeld gute Chancen auf einen Titel wurden ebenso dem Brasilianer Filipe Toledo eingeräumt. Der ist allerdings in der dritten Runde dem Hawaianer Mason Ho unterlegen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!