Venezuela steht am Rande einer Katastrophe: Ölpreis fällt auf 24 US-Dollar

pumpe

Venezuela steht am Rande einer Katastrophe (Foto: Archiv)
Datum: 13. Januar 2016
Uhrzeit: 14:14 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Erstmals seit zwölf Jahren ist der Preis für Rohöl unter die Marke von 30 US-Dollar gefallen. Was Autofahrer und Unternehmer erfreut, ist für verschiedene Länder eine Hiobsbotschaft. Die Haushalte von Russland und Venezuela sind extrem von Ölprofiten abhängig. Fehlende Einnahmen haben bereits dazu geführt, dass das südamerikanische Land praktisch vor dem Staats-Bankrott steht. Am Dienstagabend (12.) Ortszeit gab Venezuelas Präsident Maduro bekannt, dass der Preis für venezolanisches Rohöl innerhalb von einer Woche um 3,87 Dollar auf aktuell 24 US-Dollar gefallen ist.

„Dies ist der niedrigste Stand seit fast 15 Jahren“, so der Links-Populist. Nach seiner Meinung ist der internationale Ölmarkt das Opfer eines Preiskriegs, der unabhängige Staaten brechen und ertränken soll. Ölminister Eulogio del Pino gab bereits im Dezember vergangenen Jahres bekannt, dass das südamerikanische Land „am Rande einer Katastrophe“ steht.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Auf 10 $ soll er fallen,damit die Verbrecher entgültig den Staatsbankrott verkünden müssen,den sie zu 100 % verursacht haben.Lieber ernähre ich mich nur noch von Papaya und was es sonst gerade noch gibt.

  2. 2
    Der Reisende

    Er fällt und fällt und hoffentlich fällt der Ölpreis noch mehr.

  3. 3
    herbert merkelbach

    Mit anderen Worten, noch weniger Deviseneinnahmen. Demnächst müssen die Pdvsa-Anleihen in beträchtlichem Umfang bedient werden und dann heißt es: woher nehmen, wenn nicht stehen. Zu allem Nachteil, die Anleihen sind auch noch in US$ ausgegeben und wahrscheinlich auch noch in New York. Der Chef der Pdvsa will eine Refinanzierung versuchen. Wenn alle Gläubiger zustimmen, o.k. Wenn nicht, da gibt es doch einen Richter in New York, der auch im Fall der Rückzahlung und Bedienung der argentinischen Anleihen Urteile gefällt hat. Es kann ja noch reichlich lustig mit den venezolanischen Auslandsschulden werden.

  4. 4
    jean valentin

    Gut so, hoffentlich fällt der Oelpreis noch weiter, damit dieses xxxxxxxx endlich den Bankrott erklären muß.Aber auch hierfür hat das xxxxx100pro eine Erklärung, es sind wie immer die Anderen daran schuld. xxxx bleibt xxxxx

    • 4.1
      herbert merkelbach

      Zu leiden hat das Volk und insbesondere die Ärmsten der Armen in VE. Mit verringerten Deviseneinnahmen wird die Chavistenbande auch weniger Nahrungsmittel importieren können. Als Konsequenz könnte man vermuten, dass sich Teile der Bevölkerung erheben werden oder erheben. Ob die ganze Chose in einer gewaltsamen Auseinandersetzung innerhalb VE ausartet, reine Spekulation. Fest jedoch steht, weniger Devisen, desto enger der Gürtel, den sich die Venezolaner schnallen müssen, ob sie wollen oder nicht.

  5. 5
    Dr. Frans van det Horst

    ;al sehen, wann die Revolution beginnt. Hundern wollen selbst die Dümmsten und Friedfertigsten nicht.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!