„Dom Rep. Brings“: Dominikanische Republik auf Grüner Woche in Berlin

berlin

Auf einer Ausstellungsfläche von rund 125.000 Quadratmetern waren im vergangenen Jahr 1.731 Aussteller vertreten (Fotos: MesseBerlin)
Datum: 16. Januar 2016
Uhrzeit: 12:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

An der vom 15. bis 24. Januar in Berlin stattfindenden 81. Internationalen Grünen Woche (IGW) nimmt auch der dominikanische Landwirtschaftsminister Angel Francisco Estevez Bourdierd (selbst gelernter Agrar-Ingenieur) teil. Sie ist die weltweit größte Messe für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau. Die Dominikaner wollen ihre landestypischen Produkte unter dem Markennamen „Dom Rep. Brings“ vertreiben. Die Internationale Grüne Woche (kurz IGW) findet 2016 zum 81. Mal statt. Gegründet wurde die Messe 1926, vor 90 Jahren. Sie ist eine in ihrer Ausrichtung einzigartige internationale Ausstellung der Ernährungs- und Landwirtschaft sowie des Gartenbaus. Gleichzeitig ist die Grüne Woche der Ausgangspunkt für das Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) mit über 70 Ressortministern.

woche

Nahrungs- und Genussmittelproduzenten aus aller Welt nutzen die IGW in Form von Ländergemeinschaftsschauen und Produktmärkten als Absatz- und Testmarkt sowie zur Imagefestigung. Auf einer Ausstellungsfläche von rund 125.000 Quadratmetern waren im vergangenen Jahr 1.731 Aussteller vertreten, davon 655 aus dem Ausland, die aus 68 Ländern anreisten. 415.000 Besucher wurden im vergangenen Jahr verzeichnet, davon 84.984 Fachbesucher.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!