Neuverhandlungen des Freihandelsabkommens der EFTA mit Mexiko

vertrag

Unterzeichnung des Abkommens zu den Neuverhandlungen mit Mexiko durch Regierungsrätin Aurelia Frick und Mexikos Wirtschaftsminister Idelfonso Guajardo (Foto: regierung.li)
Datum: 22. Januar 2016
Uhrzeit: 16:26 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Im Rahmen des WEF nahm Liechtensteins Regierungsrätin Aurelia Frick an einem Treffen mit den Ministern der EFTA-Staaten sowie dem Präsidenten und dem Handelsminister Mexikos teil. Dabei wurden die Verhandlungen zur Erweiterung des bestehenden Freihandelsabkommens zwischen den EFTA-Staaten und Mexiko lanciert. Ziel der Erweiterung ist die Modernisierung des knapp 15 Jahre alten Abkommens. Damit soll insbesondere der Marktzugang für Waren, Dienstleistungen und Investitionen erleichtert sowie das öffentliche Auftragswesen erweitert werden. Regierungsrätin Aurelia Frick freut sich über diese Entwicklung: „Mexiko ist ein wichtiger Handelspartner für Liechtenstein. Die Ausweitung des bestehenden Freihandelsabkommens steht somit ganz im Zeichen unserer Wirtschaft.“

Regierungsrätin Aurelia Frick nutzte das WEF zudem für bilaterale Gespräche mit Ministerkollegen aus der Schweiz, Norwegen und Argentinien. Am Samstag, 23. Januar, nimmt die Regierungsrätin ausserdem an einem Frühstück-Ministertreffen zu Verhandlungen betreffend die Erleichterung des grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehrs teil. 23 Parteien sind zu den Dienstleistungsverhandlungen eingeladen, wobei unter anderem die Minister aus Australien und Norwegen sowie Bundespräsident Johann Schneider-Ammann anwesend sein werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!