Impfstoff gegen Zika: USA und Brasilien arbeiten zusammen

barack

Beide Staatsoberhäupter telefonierten am Freitag (Foto: Click to close image, click and drag to move. Use arrow keys for next and previous. galeria 01 obama-2STU9315 gaeleria camara de comercio-1STU8903 Roberto Stuckert Filho/Presidência da República)
Datum: 30. Januar 2016
Uhrzeit: 12:30 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff und US-Präsident Barack Obama wollen die Suche nach einem Impfstoff gegen das Zika-Virus gemeinsam vorantreiben. In einem Telefonat vereinbarten beide Staatsoberhäupter am Freitag (23.) eine hochrangige bilaterale Expertengruppe einzusetzen, die den „Kampf verstärken und die Entwicklung eines Impfstoff gegen das Zika-Virus vorantreiben“ soll.

Pläne für eine Partnerschaft bei der Herstellung von Impfstoffen und Therapeutika werden entwickelt, ein Kooperationsabkommen zwischen dem Institut „Butantan“ (Zentrum der biomedizinischen Forschung in São Paulo) und dem „National Institutes of Health“ (Behörde des Ministeriums für Gesundheitspflege und Soziale Dienste der Vereinigten Staaten) angestrebt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!