Venezuela: Antrag auf Amtszeitbeschränkung des Präsidenten eingereicht

madurismo

Reduzierung der Amtszeit des Staatsoberhauptes von sechs auf vier Jahre gefordert (Foto: Archiv)
Datum: 03. Februar 2016
Uhrzeit: 11:57 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In Venezuela haben die Stimmberechtigten 2009 einer Verfassungsänderung und damit der Abschaffung der Amtszeitbegrenzung auf zwei Perioden zugestimmt. Präsident Chávez hatte umgehend angekündigt, 2012 für eine dritte Regierungszeit zu kandidieren. Für die Abschaffung der zuvor geltenden Begrenzung von zwei Amtszeiten des Präsidenten hatten rund 54 Prozent gestimmt, für die Beibehaltung sprachen sich 46 Prozent aus. Am Dienstag (2.) wurde dem Parlament der Entwurf einer Verfassungsänderung vorgelegt, der die Reduzierung der Amtszeit des Staatsoberhauptes von sechs auf vier Jahre vorsieht und eine Amtszeitbeschränkung fordert.

„Venezuela durchlebt eine extreme und irreversible Krise und diejenigen, die uns in diesen Abgrund führten, geben kein Zeichen der Korrektur“, erklärt Andrés Velásquez von der ehemals linken Gruppierung La Causa R (LCR). Die Änderung der Verfassung muss durch eine Volksabstimmung gebilligt werden. Maduro, der sein Amt am 19. April 2013 antrat, müsste sich danach Neuwahlen Ende 2016 stellen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    don ewaldo

    Egal welche Änderung eintritt,es wird bei diesen Voraussetzungen in allernächster Zeit keine Verbesserung geben,die Kiste ist gründlich verfahren;Venezuele ist wie eine geschwängerte Jungfrau,traurig aber wahr.

  2. 2
    kefchen

    den xxxxxxxxx Chavist muß doch klar sein, dass der chavis das land in den ruin geführt hat, der Busfahrer macht den rest.

  3. Die Zeit drängt,jeder Monat mit diesem Bösartigen Trottel Maduro, beschleunigt schwindeleregend die Krise. Je schneller ein Regierungswechsel stattfindet desto größer die Chancen das sinkende Schiff an Land zu bringen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!