Rosen aus Ecuador: Tonnen von Blumen zum Valentinstag

rosen

Insgesamt transportiert der Frachtkranich in diesem Jahr über 1.500 Tonnen der sensiblen Ware (Foto: Lufthansa-Cargo)
Datum: 12. Februar 2016
Uhrzeit: 12:09 Uhr
Ressorts: Ecuador, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Zum Valentinstag am Sonntag (14.) lassen Menschen auf der ganzen Welt Blumen zu ihren Lieben sprechen. Damit Millionen von Liebeserklärungen nicht ohne den Duft frischer Rosen auskommen müssen, füllt Lufthansa Cargo in diesen Tagen komplette Frachtflugzeuge mit den eleganten Zierpflanzen. Insgesamt transportiert der Frachtkranich in diesem Jahr über 1.500 Tonnen der sensiblen Ware. Das entspricht etwa 40 Millionen Stück oder der Ladekapazität von 16 Flügen mit MD-11-Frachtflugzeugen.

Um die hohe Nachfrage zum Valentinstag zu bedienen, stockt Lufthansa Cargo jährlich im Februar den regulären Flugplan mit speziellen Charterflügen auf – in diesem Jahr mit Verbindungen von Quito (Ecuador) und Nairobi nach Frankfurt. Eigens für den Transport verderblicher Ware wie Blumen und Lebensmittel hat Europas führende Frachtairline das Spezialprodukt Fresh/td entwickelt und ist dafür mit modernstem Equipment ausgestattet.

Die Reise der Rosen beginnt zumeist in Kenia und Südamerika. In diesen Ländern herrschen ganzjährig ideale klimatische Anbaubedingungen, die beste Wachstumsvoraussetzungen bieten. Eine ausgefeilte Logistik sorgt dafür, dass die Rosen so schnell und behutsam wie möglich aus den Anbauländern an ihren Zielort gelangen: Auf den Blumenfarmen werden die Rosen mehrmals täglich geerntet, anschließend umgehend ins Wasser gestellt und gekühlt. Nach dem Sortieren und Verpacken geht es für die Blumen auf direktem Weg zum Flughafen und in den optimal temperierten Laderaum der Frachtflugzeuge. Der Aufenthalt der Rosen am Frankfurter Flughafen ist kurz. Von der Stadt am Main geht es nach der Landung innerhalb weniger Stunden weiter in die Hände vieler Verliebter in ganz Europa.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!