Klare Niederlage für Morales in Bolivien: Zeugnis demokratischer Reife

referendumm

Nach Auszählung von 82,5% der übertragenen Datensätze votieren 54% für „Nein“ und 46% mit „Ja“ (Foto: Screenshot TV)
Datum: 22. Februar 2016
Uhrzeit: 23:54 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach Argentinien (Präsidentschaftswahl) und Venezuela (Parlamentswahlen) hat der Links-Populismus in Lateinamerika eine neue Niederlage erlitten. Boliviens Präsident Evo Morales ließ die Bevölkerung des südamerikanischen Binnenstaates über eine von ihm angestrebte Verfassungsänderung abstimmen. Durch eine Änderung des Artikels 168 der Magna Charta strebte der 56-jährige zusammen mit seinem Vizepräsidenten Álvaro García Linera eine nochmalige Wiederwahl an und wollte – im Falle eines Wahlsieges – eine bisher nicht mögliche vierte Amtszeit erreichen. 6.243.079 Wahlberechtigte lieferten ein Zeugnis demokratischer Reife und lehnten die von der Regierung geplante Verfassungsänderung ab. Nach Auszählung von 82,5% der übertragenen Datensätze votieren 54% für „Nein“ und 46% mit „Ja“ (laut Angaben der Wahlbehörde – 01:15 Uhr MEZ). Die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) hat die quälend langsame Auszählung der Wahlkreise bemängelt, die Wahlbeobachtungsdelegation sprach von Unregelmäßigkeiten bei der Durchführung der Volksabstimmung – schloss aber jeden Betrug aus.

„Wir haben Unregelmäßigkeiten und Fehler beobachtet, aber wir reden hier nicht über vorsätzlichen Betrug um die Ergebnisse zu verfälschen“, gab der Leiter der Delegation und ehemalige Präsident der Dominikanischen Republik, Leonel Fernández, bekannt. Er wies darauf hin, dass die Organisation bis zur Bekanntgabe des amtlichen Endergebnisses in Bolivien bleiben werde. Nach Meinung internationaler Beobachter könnte dies noch Tage dauern.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!