Venezuela: 55.000 Unternehmen schließen ihre Pforten

leere

Weitere 300.000 Unternehmen können kaum überleben (Foto: Reproducao)
Datum: 24. Februar 2016
Uhrzeit: 19:21 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Venezuela haben im vergangenen Jahr 55.000 Unternehmen geschlossen. Dies gab am Mittwoch (24.) Gilberto Gudiño, Direktor des Wirtschaftsverbandes „Consecomercio“ im Bundesstaat Zulia, während einer Pressekonferenz bekannt. „Die Zahlen könnten noch viel drastischer sein und die Realität ist, dass das Land aus dem Ruder läuft“. Nach seinen Worten können weitere 300.000 Unternehmen kaum überleben – sollte die aktuelle Regierungs/Wirtschaftspolitik nicht schnellstens geändert werden.

Für den Bundesstaat Zulia zeichnet Gudiño ein düsteres Bild. „Der Handel und Dienstleistungssektor in der Region ist in höchster Alarmbereitschaft. Wegen Misswirtschaft und Knappheit befinden wir uns schon längst in einer Phase der Stagnation – und dies ist keine freiwillige Situation. Wenn keine Korrekturen stattfinden ist die Zeit des Zusammenbruchs sehr nahe. Die von Präsident Maduro vor einer Woche angekündigten strukturellen Maßnahmen taugen nur bedingt, dadurch wird sich die Wirtschaft nicht erholen“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Ehrental

    Dies ist eine sehr traurige Bilanz!!!

  2. 2
    Gast

    Es sind viele Familienunternehmen dabei,ist ne Existenzfrage.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!