Brasilien: Oberster Gerichtshof lehnt Einstellung der Ermittlungen gegen Lula ab

lula-silva

Präsidentin Dilma Rousseff und ihre Vorgänger Luiz Inácio Lula da Silva geraten immer mehr in Bedrängnis (Foto: agenciabrasil)
Datum: 05. März 2016
Uhrzeit: 00:55 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der Oberste Gerichtshof von Brasilien wird das Ermittlungsverfahren gegen Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva nicht aufheben. Lula hatte einen Stopp der Ermittlungen beantragt, Ministerin/Richterin Rosa Weber wies den Antrag am Freitagabend (4.) Ortszeit ab. Nach ihren Worten haben Untersuchungen „unwiderlegbare Beweise“ für „illegale Machenschaften“ ans Tageslicht gebracht. Weder die Regierungspartei Partido dos Trabalhadores (PT) noch die amtierende Präsidentin Rousseff haben Einfluss auf die Entscheidungen der Obersten Bundesrichter.

In den letzten Wochen hatten sich die Hinweise auf eine persönliche Verwicklung des ehemaligen Präsidenten in den Korruptionsskandal rund um den halbstaatlichen Ölkonzern verdichtet. Am Freitagmorgen klopfte die Bundespolizei an die Wohnung der Familie in São Bernardo und führte Lula zum Verhör ab. Laut Aussagen der Justiz besteht ein starker Verdacht, dass Lula da Silva von reichlich geflossenen Geldern aus illegalen Quellen profitiert habe.

Die Polizeiaktion im Rahmen der Ermittlungen im Petrobras-Skandal kam nicht überraschend, ist nun wie von einem Großteil der brasilianischen Bevölkerung gefordert endlich im Zentrum der Macht angekommen. In Brasília jagte eine Krisensitzung die nächste, die Börse reagierte euphorisch. In Erwartung eines baldigen Regierungswechsels schloss die Landeswährung Real zum US-Dollar mit 3,76 – der höchste Wert seit 2008.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!