„Ecuador: The Royal Tour“ – Präsident Correa reist in die USA

ecuador

Nach seinem Besuch in den USA reist Correa auf Einladung von Papst Franziskus in den Vatikan (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 13. März 2016
Uhrzeit: 15:20 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ecuadors Präsident Rafael Correa hat am Sonntag (13.) eine Reise in die USA bekannt gegeben. Nach seinen Worten wird er im kommenden Monat April die Städte New York und Chicago besuchen und an der Premiere des Dokumentarfilms „Ecuador: The Royal Tour“ teilnehmen. Der Film wurde von Peter Greenberg, einem mit dem Emmy Award ausgezeichneten Journalisten, produziert und moderiert. „Ecuador: The Royal Tour“ ist der siebte Film in einer Reihe von einzigartigen Specials mit verschiedenen Staatsoberhäuptern, einschließlich dem König von Jordanien, Premierminister von Neuseeland, Premierminister von Israel und den Präsidenten von Mexiko und Peru. Keine Regierung hat ein vorheriger Prüfungsrecht oder redaktionelle Kontrolle über den Inhalt und alles, was in diesen Filmen gezeigt wird, ist zugänglich für das Publikum.

Nach seinem Besuch in den USA reist Correa auf Einladung von Papst Franziskus in den Vatikan und wird im kleinsten allgemein anerkannten Staat über die lateinamerikanische Wirkungsgeschichte von „Centesimus annus“ referieren. „Centesimus annus“ stammt von Johannes Paul II. und wurde zum 100. Jahrestag von Papst Leos (XIII.) bahnbrechender erster Sozialenzyklika veröffentlicht.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!