Peru: Forum für gastronomischen Tourismus auch für Privatbesucher geöffnet

futtern

Die Verbindung von Tourismus und Gastronomie bietet der Destination Peru eine hervorragende Plattform, um die Kultur, die wirtschaftliche Entwicklung, nachhaltige Praktiken und gastronomische Erlebnisse zu fördern (Fotos: PromPeru)
Datum: 16. März 2016
Uhrzeit: 13:01 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Vom 27. bis 29. April 2016 findet in Lima, Peru das 2. Forum für gastronomischen Tourismus statt. Wie Magali Silva Verde-Álvarez, Ministerin für Export und Tourismus jetzt bekanntgab, ist die Veranstaltung bei freiem Eintritt auch für Privatbesucher geöffnet, die Anmeldung kann online erfolgen. Das Forum bringt relevante Akteure des gastronomischen Tourismus aus aller Welt zusammen – Chefköche und Reiseveranstalter, Studenten und Professoren, Produzenten, Verbände, Marktforscher und viele mehr treffen sich im April in Lima, um Bedeutung und Chancen des gastronomischen Tourismus zu diskutieren.

foro

Grund für die Wahl von Lima als Gastgeber des Forums ist die peruanische Küche, die in den vergangenen Jahren einen hervorragenden Ruf und internationales Renommee erlangen konnte. Die Verbindung von Tourismus und Gastronomie bietet der Destination Peru eine hervorragende Plattform, um die Kultur, die wirtschaftliche Entwicklung, nachhaltige Praktiken und gastronomische Erlebnisse zu fördern. Die berühmten peruanischen Starköche Gastón Acurio, Mitsuharu Tsumura und Isabel Álvarez werden am Forum teilnehmen.

Weitere bekannte Teilnehmer sind unter anderem Joxe Mari Aizega, Direktor des BCC, Leonid Gelibtermann, Präsident des internationalen Zentrums für Wein und Gastronomie, Pierre Sanner, Direktor der „Mission Francaise du Patrimoine et des Cultures Alimentaires“, Tadataka Shimotakehara, Eigentümer der Posada Ibusuki Hakusuikan Ryokan in Japan, Ben Lynam, Kommunikationsmanager des nachhaltigen Gastronomieprojektes „Taste of Fethiye“ in der Türkei, Rebecca Mackenzie, Direktorin des Ontario Culinary Tourism Alliance in Kanada, Wantanee Suntikul, Professorin an der Hong Kong Polytechnic University und Dirk Lubbers, Direktor von Heineken Experience in Holland.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!