Polit-Novela in Brasilien: Ernennung von Lula ist rechtmäßig

lula

Der frühere brasilianische Präsident Luiz Inácio Lula da Silva hat am Donnerstag das Amt des Stabschefs in der Regierung seiner Nachfolgerin Dilma Rousseff übernommen (Foto: Screenshot TV)
Datum: 18. März 2016
Uhrzeit: 20:25 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der frühere brasilianische Präsident Luiz Inácio Lula da Silva hat am Donnerstagmorgen (17.) Ortszeit das Amt des Stabschefs in der Regierung seiner Nachfolgerin Dilma Rousseff übernommen. An der Zeremonie im Präsidentenpalast in Brasília nahmen Anhänger Lulas und Roussefs teil, die Freude war nun von kurzer Dauer. Rund 45 Minuten nach Ernennung hat Bundesrichter Itagiba Catta Preta Neto (Distrito Federal) die Ernennung von Lula vorläufig ausgesetzt und damit für nichtig erklärt. Am Freitagnachmittag (18.) Ortszeit erklärte ein Gericht in Rio de Janeiro in zweiter Instanz die Entscheidung von Neto für nichtig, zumindest kurzfristig ist Lula damit Minister. Die Aussetzung der Ernennung von Lula könnte nach Meinung des Gerichts zu einer „schweren Verletzung“ der öffentlichen Ordnung führen, da „das Risiko einer Verschlechterung der politischen und sozialen Krise der Nation“ dadurch erhöht werde.

Die Regierung hatte mehrfach bekannt gegeben, alles zu unternehmen, um die einstweilige Verfügung aufzuheben. Allerdings sind noch rund weitere fünfzig Klagen gegen die Ernennung von Lula anhängig, die Polit-Novela noch längst nicht zu Ende.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!