Wirtschaftskrise in Brasilien: Milliardenverlust für Fluggesellschaft „Gol“

gol

"Gol" wird Sitzplatzkapazität reduzieren (Foto: Latinapress)
Datum: 30. März 2016
Uhrzeit: 15:18 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die Billigfluggesellschaft „Gol Linhas Aéreas“ (Gol) hat im vergangenen Jahr einen Nettoverlust von 4,29 Milliarden Reais verbucht (1 US-Dollar = 3,634 Reais). Laut einem aktuellen Bericht der zweitgrößten Fluggesellschaft Brasiliens betrug der Nettoverlust alleine im vierten Quartal 1,13 Milliarden Reais, das Ergebnis des Jahres 2015 übersteigt die Verluste des Vorjahres um 284,1 Prozent. Aufgrund der anhaltenden Wirtschaftskrise hatte die Fluggesellschaft „TAM Linhas Aéreas“ bereits zu Beginn des Monats angekündigt, drei internationale Routen einstellen und die Anzahl der Frequenzen auf fünf weiteren Strecken zu reduzieren. Nach Angaben der Airline werden die Änderung ab April wirksam und in Stufen bis August durchgeführt. Die Routen Manaus-Miami, Brasília-Orlando und São Paulo-Cancún werden eingestellt, Flüge von Rio de Janeiro nach New York und Miami werden reduziert, ebenso von Brasília über Fortaleza nach Miami.

„Gol“ führt die Verluste hauptsächlich auf die Abwertung der Landeswährung gegenüber dem US-Dollar zurück, die im vergangenen Jahr fast 50 Prozent betrugen. Ausgaben wie Kerosin, Flugzeug – Leasing und Flottenwartung werden mit US-Dollar beglichen, die Airline wird in den nächsten Wochen reagieren. Nach Angaben des Unternehmens wird die Sitzplatzkapazität in den Flugzeugen um bis zu 18% in diesem Jahr reduziert, ebenfalls soll das Streckennetz ausgedünnt werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!