Verschärfung der Krise in Brasilien: Regierung verliert weiteren Koalitionspartner – Update

partei

Am Dienstagabend (12.) Ortszeit gab Senator Ciro Nogueira, Präsident der Partei "Partido Progressista" (PP Fortschrittspartei/progressive Partei) bekannt, dass die Partei offiziell die Regierungskoalition verlässt (Foto: Partido Progressista)
Datum: 13. April 2016
Uhrzeit: 03:05 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der Druck auf Brasiliens angeschlagene Präsidentin Dilma Rousseff nimmt weiter zu und gleicht inzwischen einer Demontage. Am Dienstagabend (12.) Ortszeit gab Senator Ciro Nogueira, Präsident der Partei „Partido Progressista“ (PP-Fortschrittspartei/progressive Partei) bekannt, dass die Partei offiziell die Regierungskoalition verlässt und die Amtsenthebung von Präsident Dilma Rousseff unterstützen wird. Sämtliche Posten, darunter das Ministerium für nationale Integration, werden mit sofortiger Wirkung abgegeben. In einer im TV übertragenen Interview wies Nogueira darauf hin, dass bereits am gestrigen Montag die Abgeordneten der Partei in der Sonderkommission des Abgeordnetenhauses die Amtsenthebung der Präsidentin empfohlen hatten.

Seit Ende März die rechtsliberale Partei der Demokratischen Bewegung (PMDB) ihren sofortigen Austritt aus dem Bündnis mit Rousseffs linker Arbeiterpartei (PT) bekannt gab, galt die „PP“ mit ihren 47 Abgeordneten als größte alliierte Basis des Staatsoberhauptes. Anlässlich der aktuellen Situation hatte die Regierung in den letzten Tagen heftig mit der PP geflirtet, der Partei wurden verschiedene Ministerien „in Aussicht“ gestellt. Durch die Kehrtwende der beiden Parteien verliert die Regierung 117 Stimmen in der Abgeordnetenkammer.

Update, 13. April

Die Republikanische Partei Brasiliens (PRB) gab bekannt, mit ihren 22 Abgeordneten geschlossen für die Amstenthebung von Rousseff zu stimmen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!