Venezuela: Starker Rückgang bei der Fahrzeugproduktion

autoproduktion-venezuela

Branche hat eine installierte Kapazität von 250.000 Fahrzeugen pro Jahr (Foto: Archiv)
Datum: 14. April 2016
Uhrzeit: 18:59 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Fahrzeugproduktion in Venezuela ist im ersten Quartal 2016 zum Vergleichszeitraum des Vorjahres stark gefallen. Dies gab am Donnerstagnachmittag (14.) Ortszeit der Kfz-Verband “Cámara Automotriz de Venezuela” (Cavenez) in seinem aktuellen Bericht bekannt. Demnach verließen zwischen Januar und März dieses Jahres insgesamt gerade einmal 752 Fahrzeuge das Montageband, im Gegensatz zu 6.089 Autos im vergangenen Jahr. Ford Motor de Venezuela registrierte die höchsten Produktionszahlen im ersten Quartal (706), gefolgt von Mack de Venezuela mit 35 Einheiten.

Der Verband wies in seinem Monatsbericht darauf hin, dass die Produktion bei General Motors, der den Markt für Fahrzeugmontage im vergangenen Jahr noch angeführt hatte (Januar bis Marz 2015 2.203 Einheiten produziert) weiterhin inaktiv bleibt. Ebenfalls bleibt die Produktion bei Chrysler, Mitsubishi und Toyota „gelähmt“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    paulo

    rückgang von was ???

    egal welches unternehmen die chavistas in den vergangenen 16 jahren gestohlen haben….
    sie haben ein jedes an die wand gefahren, nachdem es von den zuständigen politikern und geschäftsführern (parteigängern) ausgeraubt und ausgeplündert waren.

    heute wird praktisch nichts mehr in venezuela produziert….. ist das wohl sicher auch eine verschwörung ?

    gebt doch jeden mit rotem hemd pro jahr 1 mio. dollar als pension, somit ist der schaden des staates übersehbar und ertragbar…… und man kann wieder voraussehen ohne idioten !

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!