Amtsenthebung in Brasilien: Straßen und Autobahnen in zwölf Bundesstaaten blockiert

mob

Drohendes Chaos in Brasilien (Foto: Twitter)
Datum: 15. April 2016
Uhrzeit: 19:27 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

In mindestens zwölf brasilianischen Bundesstaaten haben Hunderte Anhänger von Präsidentin Dilma Rousseff Straßen und Autobahnen blockiert. „Das ist ein Vorgeschmack dessen, was passieren wird, wenn das Amtsenthebungsverfahren genehmigt wird“, droht die Führung der Union der Volksbewegung. Die Anhänger für eine Amtsenthebung haben Demonstrationen am Sonntag angekündigt, einige Millionen Teilnehmer werden erwartet. Nach Monaten der Spannungen und einen ständig fortschreitenden Verlust der Unterstützung bei der Bevölkerung hat am Freitagmorgen (15.) Ortszeit in Brasilien die vorentscheidende Abstimmung über das in der Verfassung vorgesehene „Impeachment“ von Präsidentin Dilma Rousseff im Abgeordnetenhaus.

stau

Das Staatsoberhaupt der größten Volkswirtschaft Lateinamerikas hat die Debatte um ihr eigenes Amtsenthebungsverfahren in den letzten Stunden maßgeblich beeinflusst. Mit einer einstweiligen Verfügung wollte sie das Verfahren vorerst stoppen. Der Oberste Gerichtshof wies mit einer Mehrheit der Richter den Eilantrag in der Nacht zum Freitag zurück und setzte mit seiner Entscheidung ein maßgebliches Zeichen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!