Erdbeben in Ecuador: Reise- und Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes

beben-tritter

Die Erschütterung trat in einer Tiefe von nur 19,2 Kilometer (11,9 Meilen) auf und hat nach ersten Berichten mindesten 142 Menschen das Leben gekostet und schwere Schäden an der Infrastruktur hinterlassen (Foto: Twitter)
Datum: 17. April 2016
Uhrzeit: 14:27 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In der Küstenregion des südamerikanischen Landes Ecuador hat sich um 23.58.37 (UTC) ein gewaltiges Erdbeben der Stärke 7,8 auf der Momenten-Magnituden-Skala ereignet. Die Erschütterung trat in einer Tiefe von nur 19,2 Kilometer (11,9 Meilen) auf und hat nach ersten Berichten mindesten 142 Menschen das Leben gekostet und schwere Schäden an der Infrastruktur hinterlassen. Bisher wurden neunzig Nachbeben registriert, Tausende Menschen haben aus Angst auf den Straßen und in öffentlichen Parks übernachtet. Vizepräsident Jorge Glas hat die Entsendung von 10.000 Soldaten der Streitkräfte und 3.500 Polizisten in die vom Beben schwer zerstörten Gebiete angekündigt. „Wir sind nicht zerstört. Wir sind ein starkes, geeintes Volk und werden gestärkt aus dieser Katastrophe hervorgehen“, so Glas in einer Rundfunk-Ansprache.

Reise- und Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes in Berlin: „Am Samstag, den 16. April um ca. 19.00 Uhr Ortszeit haben sich an der Küste Ecuadors vor den Provinzen Esmeraldas und Manabi mehrere Erdbeben mit einer Stärke von bis zu 7,8 auf der Richterskala ereignet, bei denen es mehrere Tote und Verletzte gegeben hat. Der Vize-Präsident Ecuadors Glas hat den landesweiten nationalen Notstand ausgerufen. Der vorübergehend geschlossene Flughafen in Guayaquil soll seinen Betrieb inzwischen wieder aufgenommen haben. Reisende werden gebeten, die Medienberichterstattung zu verfolgen und den Anweisungen der örtlichen Behörden Folge zu leisten“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!