Venezuela: Regime schaltet täglich Strom für vier Stunden ab

nacht

Schon seit zehn Jahren kommt es immer wieder zu gravierenden Stromausfällen (Foto: Archiv)
Datum: 21. April 2016
Uhrzeit: 21:14 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In weiten Teilen der Karibik und Lateinamerika herrscht eine anhaltende Dürre. Während der Großteil der Regierungen in dieser Region vorausschauend auf die Klimaanomalie reagiert und rechtzeitig Maßnahmen getroffen hat, ist der Sozialismus des 21. Jahrhunderts in Venezuela wieder einmal hoffnungslos überfordert und kämpft mit kuriosen Maßnahmen gegen die Energiekrise. Präsident Maduro stellt die Zeit um, Frauen sollen auf das Föhnen von Haaren verzichten und Beschäftigte werden in Zwangsurlaub geschickt.

Am Donnerstag (21.) gab Energieminister Luis Motta Domínguez bekannt, dass für die nächsten 40 Tage jeweils für vier Stunden am Tag der Strom abgeschaltet wird. Neu sind die Stromengpässe im erdölreichsten Land der Venezuela allerdings nicht. Schon seit zehn Jahren kommt es immer wieder zu gravierenden, lang anhaltenden und landesweiten Stromausfällen, für die alleine eine verfehlte Politik in den 17 Jahren der sozialistischen Regierung verantwortlich ist.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gringo

    Ja, wenn halt Parteibuch wichtiger ist als Verstand und Können,
    so kommt Sozialismus heraus!!!!!!

  2. 2
    Kaaskopp de knackworst

    Nun muss man nicht so tun, als wenn es nur in VZ Stromusfälle gibt. Ich beobachtete in den letzten 30 Jahren in allen Latino Ländern stromausfälle. Sie sind nicht in der Lage – wie beim Wasser – etwas fachmännisch zu machen, was in Europa normal ist. Ihre Unfähigkeit, den genügend vorhandenen Strom und das viele Wasser in den Griff zu bekommen, schaffen sie nicht. Sie können nur murksen und den Murks mit weiterem Murks vermurksen. Und wenn man ihnen als Europäer sagt, wie in Europa das gemacht wird und man dort ständig Wasser und Strom hat, erjält man patzige Besserwisserantworten. Nicht in 100 Jahren wird hier in Lateinamerika etwas funktionieren. Ich habe damit hier kein Problem: Ich habe ein Deposito und einen Inverter, Batterien und Ladegerät und ein Panel für Solar, da kann beides ruhig mal ausfallen, ich habe immer Strom und Wasser.
    Schon am 4.4. als ich in VZ war, hies es, morgens um 10 Uhr Stromausfall für 2 Stunden, aber der Strom kam erst um um 2 zwei Uhr. Total normal, wenn der Strom nun 6 Stunden ausfällt.
    Aber wer Spanien kennt, weiss, woher die genetische Veranlagung rührt.

  3. 3
    don ewaldo

    Ein famoser Mann schrieb einmal,der Lateinamerikanische Kontinent wird immer eine grosse
    Zukunft vor sich haben——-d.h.,erwird aus bekannten Gründen nie eine Zukunft erreichen.
    Ein geflügelter Spruch in Lateinamerika : Ignorancia mata !!!! o, Camaron que duerme,se lleva la Corriente .. eben was noch fehlte zum Elend,ein gelebter Sozialismus .

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!