Brasilien: Jeder vierte Flüchtling kommt aus Syrien

syrien-flucht

Wegen des Bürgerkriegs in Syrien sind Millionen Menschen auf der Flucht (Fotos: UNHCR/Cartodb)
Datum: 24. April 2016
Uhrzeit: 16:13 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Einer von vier Flüchtlingen in Brasilien kommt aus Syrien. Dies geht aus einer aktuellen Statistik des brasilianischen Nationalkomitees für Flüchtlinge (CONARE) hervor. Das größte Land Südamerikas gilt als Vorreiter in Lateinamerika und stattet Syrer und andere vom syrischen Bürgerkrieg betroffene Staatsangehörige, die im Land Zuflucht suchen wollen, mit humanitären Visa aus. Aktuell gibt es in Brasilien 8.731 Flüchtlinge mit 79 verschiedenen Nationalitäten, 2.252 stammen aus Syrien.

syrien

Im Jahr 2015 wurden 532 Flüchtlinge aus dem Staat in Vorderasien aufgenommen, 43% aller Anträge (1.231). Etwa drei Millionen Brasilianer haben syrische Wurzeln und sind Anfang des 20. Jahrhunderts emigriert. Laut Angaben des Justizministeriums gibt es in Brasilien derzeit keine offenen Asylverfahren für Syrer, die Behörden haben alle Asylanträge abgearbeitet und ausnahmslos einem Aufenthalt zugestimmt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Nepomuk

    Um Gottes Willen!
    Wegen der syrisch-afrikanischen Invasion des Islam nach Europa sind wir aus Deutschland geflohen – und jetzt kommen sie auch nach Südamerika?

  2. 2
    Marcel

    Genau das befürchte ich auch. Die Islamisten erobern die ganze Welt. Zunächst als Flüchtlinge getarnt, und wenn durch ihre Fruchtbarkeit und den Familiennachzug eine gewisse Masse erreicht ist, müssen die Einheimischen sich ihnen anpassen. Wie ein Krebsgeschwür.
    Selbst in Cuba habe ich zwei Studentinnen mit Pinguin-Kostüm rumlaufen gesehen. Auf Nachfrage sagte mir ein Barbetreiber, dass dies Studentinnen aus Pakistan seien, die seit 3 Jahren dort Medizin studieren. Einfach nur noch ein Alptraum….

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!