Schweiz – Lateinamerika: Neue Botschafterinnen und Botschafter

schweiz

In einigen Schweizer Vertretungen im Ausland sowie an der Zentrale des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) kommt es 2016 zu personellen Wechseln (Foto: EDA)
Datum: 04. Mai 2016
Uhrzeit: 14:48 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In einigen Schweizer Vertretungen im Ausland sowie an der Zentrale des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) kommt es 2016 zu personellen Wechseln. Diese geschehen im Rahmen der üblichen Versetzungsrhythmen und aufgrund von Ernennungen durch den Bundesrat. Die Ernennungen der Missionschefinnen und -chefs im Ausland werden mit der Erteilung des Agréments durch den Gaststaat wirksam. Außerdem hat der Bundesrat an Mitarbeitende aus dem EDI, dem WBF, dem DCAF in Genf und dem EDA Botschaftertitel verliehen.

Didier Chassot, gegenwärtig stellvertretender Missionschef in Ankara, wird neu Missionschef in der Bolivarischen Republik Venezuela, in Barbados, Grenada, Guyana, St. Lucia, St. Vincent und den Grenadinen, der Republik Suriname und der Republik Trinidad und Tobago, mit Sitz in Caracas.

Urs Schnider, gegenwärtig stellvertretender Missionschef in Doha, wird neu ausserordentlicher und bevollmächtigter Botschafter in der Dominikanischen Republik, in Antigua und Barbuda, im Commonwealth Dominica und in St. Kitts und Nevis, mit Sitz in Santo Domingo.

Rolf Stalder, gegenwärtig stellvertretender Missionschef bei der der Ständigen Vertretung der Schweiz bei den Vereinten Nationen und den internationalen Organisationen und Chargé d’affaires bei der IAEA und CTBT in Wien, wird neu Représentant Résident Permanent (mit Botschaftertitel) bei der Internationalen Atomenergie-Organisation IAEA (International Atomic Energy Agency) und beim Kernwaffenstopp-Vertrag CTBT (Comprehensive Nuclear-Test-Ban Treaty) in Wien. Diese Funktion übt er zusätzlich zu seiner jetzigen als stellvertretender Missionschef aus.

Caroline Kuyper LeBlond, ist Leiterin Ressourcen und Internationales sowie stellvertretende Direktorin im Bundesamt für Statistik (BFS) im Eidgenössischen Departement des Innern (EDI) in Neuenburg. Für die Ausübung ihrer jetzigen Funktion hat ihr der Bundesrat den Botschaftertitel verliehen.

Bruno H. Moor, ist Leiter der Abteilung Internationale Forschungs- und Innovationszusammenarbeit im Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) im Eidgenössischen Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) in Bern. Für die Ausübung seiner jetzigen Funktion hat ihm der Bundesrat den Botschaftertitel verliehen.

Nicolas Lang, gegenwärtig Botschafter und Kommissar für die Organisation der
32. Rotkreuz- und Rothalbmondkonferenz in Genf, wird für die Ausübung seiner neuen Funktion als Sonderbotschafter für die Anwendung des humanitären Völkerrechts, Ständige Mission der Schweiz beim Büro der Vereinten Nationen und den anderen internationalen Organisationen in Genf, der Botschaftertitel verliehen.

Thomas Gürber, gegenwärtig stellvertretender Chef der Abteilung Mittlerer Osten und Nordafrika in der Politischen Direktion in Bern, wurde zum Direktor des Genfer Zentrums für die demokratische Kontrolle der Streitkräfte DCAF (Geneva Centre for the Democratic Control of Armed Forces) ernannt. Für die Ausübung seiner neuen Funktion hat ihm der Bundesrat den Botschaftertitel verliehen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    paulo

    da der mensch eher geneigt ist, über alles und jedes zu reklamieren und schimpfen, will ich an dieser stelle der schweizer-botschaft-crew ein grosses kompliment machen, denn die schnelligkeit und höflichkeit dieser botschaft bringt ein gefühl der geborgenheit, als schweizerbürger in venezuela zu leben. man fühlt sich versorgt und aufgehoben,

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!