Venezuela: „Welthauptstadt der Blitze“ liegt am Maracaibo-See

blitz

Laut einer Studie verschiedener US-Universitäten gibt es in der Region pro Jahr durchschnittlich 297 Gewitter mit gewaltigen Blitzentladungen (Foto: NASA)
Datum: 04. Mai 2016
Uhrzeit: 18:18 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Zum Alltagsleben in den Fischerdörfern Ologá und Congo Mirador gehören gewaltige und lang anhaltende Gewitter, die sich fast jede Nacht über den Stelzenhütten rund um den in Venezuela gelegenen ölreichen Maracaibo-See entladen. Das als Catatumbo-Gewitter bekannte Naturphänomen bescherte den Anwohnern bereits einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde, die NASA (National Aeronautics and Space Administration) hat Ologá nun zur „Welthauptstadt der Blitze“ erklärt. Laut einer Studie verschiedener US-Universitäten gibt es in der Region pro Jahr durchschnittlich 297 Gewitter mit gewaltigen Blitzentladungen und es ist deshalb fast unmöglich, eine völlig dunkle Nacht zu erleben. Nach Angaben der US-Weltraumbehörde liegt die Konzentration damit über der Zahl an Blitzen und Gewittern im Kongo-Becken.

nasa

„Bisher gingen wir davon aus, dass die meisten dieser Phänomene im Kogo-Becken auftraten. Unsere gründlichen, über einem Zeitraum von 16 Jahren durchgeführten Analysen belegen, dass die Region rund um Ologá und Congo Mirador die Welthauptstadt der Blitze ist“, so NASA-Wissenschaftler Richard Blakeslee. Forscher vermuten, dass das Phänomen durch die besondere Lage des größten südamerikanischen Sees zwischen zwei Anden-Gebirgsketten bedingt ist. In dieser Region herrschen besonders häufig und regelmäßig meteorologische Bedingungen, die langlebige und blitzreiche Nachtgewitter begünstigen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Insel-Kalle

    Prima, jetzt hat Venezuela schon mindestens 2 Einträge im Guinness-Buch, Welthauptstadt der Blitze und Caracas Welthauptstadt der („ungeklärten“) Mordfälle… ist zwar sehr zynisch, aber auch die sehr traurige Wirklichkeit.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!