Brasilien: Toyota eröffnet erste Motorenfabrik in Lateinamerika

eitos

Die modernen, langlebigen und effizienten Motoren werden für das Etios Modell verwendet (Foto: toyota.com.br)
Datum: 18. Mai 2016
Uhrzeit: 17:18 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Toyota Motor Corporation, größter Automobilhersteller der Welt, hat ein neues Motorenwerk in der brasilianischen Stadt Porto Feliz (Bundesstaat São Paulo) eröffnet. Auf einer Fläche von rund
872.500 Quadratmetern wurde die Anlage errichtet, die Investitionen belaufen sich auf 170 Millionen US-Dollar und werden in der Region 320 direkte Arbeitsplätze erzeugen. Nach Angaben der Firmenleitung ist das Werk in Porto Feliz das erste Motorenwerk von Toyota in Lateinamerika und verfügt über eine Produktionskapazität von jährlich bis zu 108.000 Einheiten.

Produziert werden Toyota-Motoren von 1,3 Liter und 1,5 Liter, ausgestattet mit Dual VVT-I Vierzylinder und Flex Fuel (Ethanol mit Benzin gemischt). Diese modernen, langlebigen und effizienten Motoren werden für das Etios Modell verwendet, das ebenfalls in Brasilien gefertigt wird. Mit diesem neuen Betrieb stärkt Toyota sein Engagement für die Region und ganz Lateinamerika und der Karibik, die Fabrik weist ein hohes Maß an Automatisierung, modernste Präzisionsmaschinen und ein fortschrittliches Testlabor auf.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!