Kolumbien: Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

santos

Juan Manuel Santos ist der Präsident von Kolumbien (Foto: Presidente)
Datum: 05. Juni 2016
Uhrzeit: 15:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

„Seit dem 28. Mai 2016 finden landesweite Streiks von Landwirten statt. Der Verkehr auf Überlandstraßen ist stark beeinträchtigt, vielerorts völlig blockiert. Besonders betroffen sind die Departements Boyacá, Chocó, Cesar, Cauca und Nariño. Hier sollten Überlandfahrten nur vorgenommen werden, wenn diese zwingend erforderlich sind. Auf der Panamericana zwischen Cali und Popayan werden immer wieder Blockaden errichtet, die den Straßenverkehr erheblich beeinträchtigen. Ein Ende der Proteste ist bislang nicht absehbar.

Von Reisen in die Grenzregion zu Venezuela wird aufgrund des anhaltenden Grenzkonflikts weiterhin abgeraten. Die Ein- und Ausreise über den Landweg von und nach Venezuela ist nicht möglich. Alle Grenzübergänge sind weiterhin geschlossen. Ausnahmen zur Grenzüberquerung bestehen nur für Schulbusse. Ein Entführungsrisiko für ausländische Staatsangehörige besteht weiter, insbesondere in den Grenzregionen zu Venezuela“, lautet der aktuelle Hinweis des Auswärtigen Amtes in Berlin.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!