Brasilien: Symbolfigur im Korruptionsskandal „Lava Jato“ verhaftet

japonese

Newton Ishii, Beamter der Bundespolizei, erlangte nationale Berühmtheit (Foto: ScreenshotYouTube)
Datum: 08. Juni 2016
Uhrzeit: 17:11 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die Operation Lava Jato (Operation Hochdruckreiniger) ist ein milliardenschwerer und riesiger Korruptionsskandal im südamerikanischen Brasilien. Darin involviert sind der halbstaatliche Ölkonzern Petróleo Brasileiro S.A. sowie verschiedene Bauunternehmen, Politiker und mehrere politische Parteien, einschließlich der Partido dos Trabalhadores (PT), der Partido Progressista (PP) und der Partido do Movimento Democrático Brasileiro (PMDB). In diesem größten Justizfall der brasilianischen Geschichte ermittelt die Justiz unter Leitung des Bundesrichters Sérgio Fernando Moro inzwischen gegen über 500 Politiker und Geschäftsleute, zahlreiche Personen wurde bereits verhaftet und zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. In Brasilien ist es üblich, dass die Festnahmen im TV live übertragen werden. Newton Ishii, Beamter der Bundespolizei, erlangte dabei nationale Berühmtheit. Dem „Bundesjapaner“ (Japonês da Federal), der speziell für die „Operação Lava Jato“ abgestellt war und die Verhafteten persönlich abführte, war sogar ein Karneval-Hit gewidmet worden.

Am Dienstag (7.) wurde er verhaftet, nachdem ein Berufungsgericht seine bereits im Jahr 2003 verhängte Haftstrafe von vier Jahren und zwei Monaten bestätigte. Im Rahmen der „Operation Anaconda“ war Ishii demnach in eine Schmuggelaffäre japanischer Banden von Paraguay nach Brasilien verwickelt, ebenfalls wurde er der Korruption und Unterschlagung bezichtigt. Der Haftbefehl vom Dienstag wurde vom Bundesgericht in Foz do Iguaçu, eine Stadt im Südwesten des Bundesstaates Paraná, erwirkt und ist wirksam.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!